1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Boulebahn am Gotzinger Platz: Seit 2016 geht nichts voran? – Sendlingerin fordert jetzt Aufklärung

Erstellt:

Von: Theresa Reich

Kommentare

Stefanie Schwarzbachs Pläne sind seit fünf Jahren beim Baureferat: Erst wünschte sie sich die Aufwertung des Gotzinger Platzes mit Sitzbänken und Boulebahn. Jetzt wäre sie schon mit einer einfachen schmalen Kies-Fläche zum Boulespielen zufrieden.
Stefanie Schwarzbachs Pläne sind seit fünf Jahren beim Baureferat: Erst wünschte sie sich die Aufwertung des Gotzinger Platzes mit Sitzbänken und Boulebahn. Jetzt wäre sie schon mit einer einfachen schmalen Kies-Fläche zum Boulespielen zufrieden. © Visualisierung: Monika Waigand

Schon vor fünf Jahren beantragte Stefanie Schwarzbach eine Boulebahn auf dem Gotzinger Platz. Obwohl es von Seiten des Baureferates immer wieder hieß, dass sie bald kommen würde, hat sich nichts getan.

Sendling - Genau fünf Jahre ist es her, dass Stefanie Schwarzbach einen Antrag bei der Bürgerversammlung eingereicht hat (Hallo berichtete).

Sie schlug eine Boulebahn auf dem Gotzinger Platz vor, „um einen idyllischen und schönen Platz mitten in Sendling zu schaffen“. Jetzt, ein halbes Jahrzehnt später, forderte sie in der Bürgerversammlung die Verwaltung dazu auf, „endlich mit dem Bau der Boulebahn zu beginnen“.

Damals seien alle von dem Entwurf, den sie mit Designerin Monika Waigand erarbeitet hatte, begeistert gewesen. Die Sendlinger stimmten bei der Bürgerversammlung zu und das Baureferat sowie die Viertelpolitiker des BA befürworteten die Idee.

Von einem zuständigen Beamten wüsste Schwarzbach, dass das Baureferat in Zusammenarbeit mit einem Landschaftsgärtner ein erstes Modell erstellt habe. Dann sei das Baureferat aber komplett von ihrem ursprünglichen Antrag abgekommen und hätte sogar eine Tiefgarage unter dem Gotzinger Platz geplant.

Bereits vor fünf Jahren hat Stefanie Schwarzbach einen Antrag bei der Bürgerversammlung eingereicht hat.
Bereits vor fünf Jahren hat Stefanie Schwarzbach einen Antrag bei der Bürgerversammlung eingereicht hat. © tr

„Es hieß immer wieder seitens des Baureferats: ‚Die Boulebahn kommt bald‘. Aber es ist nie etwas passiert“, erklärt die Bundesjugendtrainerin der Boule-Nationalmannschaft.

Auf Nachfrage erhielt sie vom Baureferat dann die Rückmeldung, dass das Projekt auf der Prioritätenliste nach unten gerutscht sei. „Die bisherigen Planungen haben viel Geld gekostet und das soll nun alles im Sande verlaufen?“, fragt sie. Mittlerweile wünscht sich Schwarzbach nur noch eine „einfache, kostengünstige vier Meter breite und 15 Meter lange Kiesfläche“.

Auf Hallo-Nachfrage teilt das Baureferat die Höhe der bisher ausgegebenen Gelder nicht mit. Auch nicht, was die Verwaltung bisher genau am Gotzinger Platz geplant hat. Die Pressestelle bestätigt nur das Konzept „zur Aufwertung der öffentlichen Grünfläche am Gotzinger Platz“ samt Kies-Streifen zum Boulespielen.

Bisher fehle allerdings das Geld. Andere Maßnahmen, „die den grundsätzlichen Betrieb und die Verkehrssicherheit“ gewährleisten, hätten Vorrang gehabt, heißt es in der Stellungnahme.

Jedoch will das Baureferat mit dem BA Anfang 2022 die weiteren Schritte zur Umsetzung der Boulebahn besprechen. Wann letztlich mit dem Baubeginn gerechnet werden kann, bleibt also weiterhin offen.

Auch interessant

Kommentare