1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Weißwurst und Krapfen für Gabriele Weishäupl ‒ die „Dirndl-Königin“ wird 75 Jahre alt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Theresa Reich

Kommentare

Die ehemalige Wiesn-Chefin, Gabriele Weishäupl, feiert heuer 75. Geburtstag. Ihr Markenzeichen – das Dirndl – lässt sie für diesen Tag aber im Schrank.
Die ehemalige Wiesn-Chefin, Gabriele Weishäupl, feiert heuer 75. Geburtstag. Ihr Markenzeichen – das Dirndl – lässt sie für diesen Tag aber im Schrank. © Oliver Bodmer

Gabriele Weishäupl wird 75 Jahre alt. Mit Hallo hat die ehemalige Wiesn-Chefin über ihre Feier, Dirndl, das Oktoberfest und ihren aktiven Ruhestand gesprochen.

Solln - Als Tourismusdirektorin und Leiterin der städtischen Volksfeste sowie Märkte war sie 27 Jahre lang das Gesicht der Wiesn. Immer dabei: ihre Dirndl. Darin repräsentierte die „Bavaria von Solln“ jahrelang die Stadt München. Am Rosenmontag, 28. Februar, wird Gabriele Weishäupl nun 75 Jahre.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Gabriele Weishäupl wird 75: so feiert sie ihren Geburtstag

„Mein Geburtstag beginnt mit einem Weißwurstfrühstück bei meiner Freundin, gefolgt von einem kleinen Empfang mit Faschingskrapfen und Champagner in meiner Sollner Wohnung“, verrät Weishäupl Hallo. Ausklingen wird der Tag bei einem Essen mit Familie und Freunden. Ob sie eine Tracht tragen wird? „Nein, das Dirndl war mein berufliches Markenzeichen. In meinem Alter mag man es bequemer.“ Über 20 Modelle hängen noch in ihrem Kleiderschrank. „Und siehe da: Sie sitzen noch“, betont die einstige „Dirndl-Königin“.

187. Oktoberfest: so schätzt die ehemalige Wiesn-Chefin die Chancen für dieses Jahr ein

Nach zwei Jahren Pause soll dieses Jahr das 187. Oktoberfest stattfinden. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Mit voller Anteilnahme beobachte die ehemalige Wiesn-Chefin „das Ringen der Verantwortlichen um Organisation, Sicherheit und Charakter unserer Wiesn“. Sie fügt hinzu: „In meinen Gedanken und in meinem Herzen werde ich nie frei sein von diesem Fest. Es war die spektakulärste berufliche Aufgabe meines Lebens.“ 1985 hat sie sich im Bewerbungsverfahren gegen 40 Männer behauptet. Bis 2012 war die promovierte Kommunikationswissenschaftlerin für die Durchführung der Wiesn zuständig.

Die ehemalige Geschäftsfrau glaubt und hofft, dass das Oktoberfest dieses Jahr wieder stattfinden wird. „Allerdings nicht so, wie wir es kennen. Aber es hat in den vielen Jahren seines Bestehens eine hohe Anpassungsfähigkeit an die Notwendigkeiten bewiesen und überlebt.“

Ehemalige Wiesn-Chefin: das macht Gabriele Weishäupl in ihrem Ruhestand

Vor zehn Jahren hat sie ihr Zepter an den damaligen Wiesn-Chef und heutigen OB Dieter Reiter (SPD) übergeben. Doch der Ruhestand ist nichts für die Powerfrau. Sie bekleidet immer noch mehrere Ehrenämter. Seit 2020 ist sie Mitglied im Bezirksausschuss 19 und vertritt die FDP. „Es ist schön für meine Stadt und ihre südlichen Quartiere in dieser Weise noch aktiv zu sein.“ Ansonsten findet man sie in 16 Vereinen und Verbänden, vom Wirtschaftsbeirat Bayern über den Internationalen Presseclub München und den Freundeskreis Haus der Bayerischen Geschichte bis zum Maibaum-Verein München-Solln.

Selbst in ihrer Freizeit kommt Weishäupl nicht zur Ruhe und bleibt aktiv: „Ich halte mich fit mit Radln, Schwimmen und Gymnastik“. Aber die 74-Jährige genieße auch das Münchner Kulturleben.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare