1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Einschränkungen bei der S-Bahn: Sperrungen an sechs Wochenenden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tim Pohl

Kommentare

Die S-Bahn München hat bald wieder mit Einschränkungen zu kämpfen.
Die S-Bahn München hat bald wieder mit Einschränkungen zu kämpfen. © Sven Hoppe/dpa

Ab 16. Juli kommt es wieder zu Sperrungen auf der S-Bahn Stammstrecke. An sechs aufeinanderfolgenden Wochenenden läuft der Betrieb nur eingleisig. Wer betroffen ist.

Die Arbeiten für die 2. Stammstrecke laufen weiter auf Hochtouren. 10 von 16 Wochenenden mit eingleisigem Verkehr auf der Stammstrecke sind bereits geschafft. Nach einer mehrwöchigen Pause folgen nun die letzten sechs Wochenenden. Ab 16. Juli kommt es daher wieder zu Fahrplanänderungen auf der Stammstrecke.

Die S-Bahn bietet den gewohnten Fahrplan an, der bereits an den zehn Wochenenden zwischen März und Mai galt. Ab 24. Juli wird außerdem an sieben Wochenenden nachts an den Oberleitungen im Bereich Laim gearbeitet. Samstags und sonntags jeweils ab den späten Abendstunden müssen die Gleise in diesem Bereich daher gesperrt werden. Für Fahrgäste im Regional- und S-Bahn-Verkehr sind dann Busse im Einsatz.

S-Bahn München: Ab 16. Juli für sechs Wochenenden eingleisiger S-Bahn-Verkehr

An sechs Wochenenden von 16. Juli und 22. August, jeweils ab Freitag, 22.30 Uhr, besteht eingleisiger Verkehr im westlichen Bereich der Stammstrecke.

S-Bahn und Regionalverkehr München: Sperrungen im Bereich Laim an sieben Wochenenden

An sieben Wochenenden wird ein Großteil aller Gleise im Bereich Laim nachts für den Bahnverkehr gesperrt. Dies betrifft zwischen 24. Juli und 5. September jeweils die Nächte Samstag/Sonntag und Sonntag/Montag. Von etwa 22.40 bis 4.40 Uhr besteht dann für die S-Bahn SEV zwischen Pasing/Moosach/Allach und Donnersbergerbrücke. Die Busse fahren bis spät nachts im 10-Minuten-Takt.

Auch der Regionalverkehr ist betroffen. Zwischen Pasing und Hbf kann nachts nur ein Teil der Züge verkehren, die übrigen Fahrten werden durch Busse ersetzt. Regionalzüge aus/in Richtung Landshut werden zwischen Moosach und Hauptbahnhof durch Busse ersetzt. Züge aus/in Richtung Ingolstadt werden zwischen Dachau und Hauptbahnhof durch Busse ersetzt. Fernverkehrszüge sind nur vereinzelt von längeren Fahrzeiten und Teilausfällen betroffen. 

DB/tfp

Auch interessant

Kommentare