Neue Corona-Maßnahme in Schulen

Münchner Stadtrat will „schleunigst“ Luftfilter für Klassen 1 bis 6

Der Stadtrat fordert Luftfilter für die Jahrgangsstufen 1 bis 6.
+
Der Stadtrat fordert Luftfilter für die Jahrgangsstufen 1 bis 6.

Der Stadtrat hat einen Antrag an die Stadtverwaltung gestellt, in dem Luftfilter für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 gefordert werden. So soll der Infektionsschutz gefördert werden.

Die Grünen – Rosa Liste wollen die Ausstattung der Klassenzimmer mit Luftfiltern schleunigst vorantreiben. In einem gemeinsamen Antrag mit den Fraktionen SPD/Volt, CSU und der FDP/Bayernpartei wird die Stadtverwaltung aufgefordert, zunächst in den Räume der Jahrgangsstufen 1 bis 6 mobile Luftfilter zu installieren.

Münchner Stadrat fordert Luftfilter für die ersten sechs Jahrgansstufen

Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung in Horten und Tagesheimen in den Grundschulen sollen entsprechend mitversorgt werden. Die Stadtverwaltung soll außerdem einen Weg aufzeigen, wie auch die Einrichtungen der Nachmittagsbetreuung von freien geförderten Trägern entsprechend ausgestattet werden können. Längerfristig soll eine Nachrüstung mit raumlufttechnischen Anlagen für eine automatisierte Frischluftversorgung geprüft werden.

Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich rasch aus, außerdem müssen wir davon ausgehen, dass zukünftige Virusvarianten evtl. für Kinder ansteckender und/oder gefährlicher werden können. Die Stadt muss sich daher auf kommende Wellen vorbereiten. Nach den neuen Vorgaben des Freistaats soll in Zukunft auch bei höheren Inzidenzen Präsenzunterricht stattfinden. Wir haben also allen Anlass, den Infektionsschutz an unseren Schulen so schnell wie möglich zu optimieren, um die Ansteckungsgefahr für Schülerinnen und Schüler zu verringern.

Stadträtin Dr. Hanna Gerstenkorn (Fraktion Die Grünen - Rosa Liste)

Auch interessant

Kommentare