Eine Woche Festival am Luki

Ab Donnerstag laden über 90 Akteure an 20 verschiedenen Orten zur Stadtteilkulturwoche

So sah die Stadtteilwoche 2017 in Neuhausen aus.
+
So sah die Stadtteilwoche 2017 in Neuhausen aus.

Letztes Jahr fiel die Stadtteilwoche in Sendling-Westpark aus. Dieses Jahr findet sie unter bestimmten Bedingungen wieder statt. Das komplette Programm.

Nachdem die Stadtteilwoche für Sendling-Westpark im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ausfallen musste, kann diese jetzt – unter Hygiene-Auflagen – endlich nachgeholt werden. Die Grünfläche am Luise-Kiesselbach-Platz (Luki) und 19 weitere Spielorte im Viertel werden von Donnerstag, 15., bis Mittwoch, 21. Juli, zu Kulturbühnen. Mehr als 90 Mitwirkende haben das kostenlose Programm gestaltet. Eine Anmeldung zu den verschiedenen Veranstaltungen ist nicht nötig.

Bürgermeisterin Verena Dietl und BA-Chef Günter Keller (beide SPD) eröffnen das Festival am Donnerstag um 19.15 Uhr im Zirkuszelt auf dem Luki, danach folgt Franziska Wanninger mit ihrem Kabarettprogramm „Furchtlos glücklich“. Ein weiteres Highlight ist die Eröffnung des Kulturgeschichtspfads Sendling-Westpark. Historikerin Karin Pohl stellt diesen am Samstag, 17. Juli, um 16 Uhr im Gastrozelt auf dem Festplatz vor.

Stadtteilwoche in Sendlinge: Das komplette Programm

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie gemeinschaftliches, mobiles Wohnen funktioniert, hat am Sonntag, 18. Juli, am Gottfried-Böhm-Ring 4 die Gelegenheit. Stattpark Olga lädt von 16 bis 19 Uhr zum „Tag der offenen Wagentür“. Für Street-Art-Fans gibt es am selben Tag eine Radtour zu den künstlerisch gestalteten Unterführungen im Viertel. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Infocontainer am Luki.

Der „Seniorennachmittag“ ist für Dienstag, 20. Juli, geplant. Ab 14 Uhr stellen sich auf dem Festplatz die Sitzgymnastikgruppe und die Line-Dance-Gruppe des ASZ vor. Und ab 15.30 Uhr spielt Zeitmaschinenoperator Willi Müller-Basler mit seiner Jukebox Singles aus der Zeit von 1950 bis 1990.

Alle Spielorte und das komplette Programm gibt es auch auf der Homepage. Da sich aufgrund der momentanen Lage kurzfristige Änderungen im Programm ergeben können wird empfohlen, sich vor dem Besuch der Stadtteilwoche online über aktuelle Hinweise zu informieren.

Auch interessant

Kommentare