1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Strom und Erdgas in München wird teurer: Warum die SWM die Preise erhöht und wann Haushalte mehr zahlen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erschrocken betrachtet eine Frau ihre Gasrechnung vor dem Gaszähler ihres Hauses.
Die SWM erhöht die Preise für Erdgas und Strom in München. (Symbolbild) © Patrick Pleul/dpa

Die SWM erhöht die Preise - Haushalte in München müssen für Strom und Erdgas bald tiefer in die Taschen greifen. Ab wann die Erhöhung gilt und warum Corona Mitschuld hat...

Nach fast drei Jahren erhöht die SWM wieder die Preise für Strom und Erdgas in München. Haushalte und Gewerbekunden müssen ab 1. Januar 2022 tiefer in die Taschen greifen. Die SWM Versorgungs GmbH gibt in einer Pressemitteilung an, dass die weltweit sehr stark gestiegenen Energie-Preise und die steigenden CO2-Abgabe beim Erdgas in Deutschland die Erhöhung notwendig machen.

Für die Erhöhung der Strompreise seien in erster Linie die angestiegenen Preise für Gas verantwortlich. So habe der Großhandelspreis von Erdgas zwischen Januar und Oktober um rund 440 Prozent zugenommen.

Erdgas wird nicht nur zum Heizen und für Warmwasser genutzt, sondern auch für die Erzeugung von Strom. Auch aus diesem Grund sei Strom an der deutschen Strombörse seit Januar rund 140 Prozent teurer geworden.

SWM erhöht Preise für Strom und Erdgas in München ab 01. Januar 2022

Auslöser für den Anstieg der Preise sei die weltweite Erholung der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie. Es werde mehr Energie für das Hochfahren der Produktionen benötigt. Außerdem würden mehr Vorräte zur Vorsicht und für den nahenden Winter angelegt. Durch die gestiegene Nachfrage steigen auch die Preise. Zusätzlich würden auch die zurückgehende Erdgas-Produktion in Europa und kühle Witterung des Jahres 2021 eine Rolle spielen.

Ab 1. Januar 2022 erhöht sich zudem der CO2-Preis für fossile Brennstoffe von 25 auf 30 Euro pro Tonne, was die Energiepreise weiter verteuert.

SWM Engagements dämpfen die Preisentwicklung

Laut Angaben der SWM sei die Preis-Erhöhung für M-Strom und M-Erdgas jedoch nicht so hoch, wie bei anderen Energie-Versorger. Grund dafür sei der Ausbau von erneuerbaren Energien. Diese schonen das Klima und reduzieren die Abhängigkeit von fossilen Energien und deren Lieferketten.

Darüber hinaus setze die SWM auf langfristige Energiebeschaffung und vorausschauende Einkaufspolitik. Dadurch würden extreme Preisausschläge, wie sie zur Zeit bei Erdgas auf dem Markt auftreten, für die Münchner Kunden abgemildert.

SWM informiert Kunden

Über die neuen Preise informieren die SWM ihre Kundinnen und Kunden schriftlich. Fragen beantwortet der Kundenservice am Telefon (0800 796 0101, kostenfrei innerhalb Deutschlands), per E-Mail (preisinfo@swm.de) sowie persönlich im Kundencenter in der SWM Zentrale und im SWM Shop am Marienplatz.

Zudem bietet die SWM Tipps und Beratung zum Sparen von Energie auf ihrer Website.

In München hinterlassen die stark ansteigenden Energie- und Gas-Preise ihre Spuren: Die SWM bieten aktuell keine Neuverträge zur Versorgung mit Erdgas an.


SWM/jh

Auch interessant

Kommentare