1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Demos zum Tag der Arbeit in München - Das ist am Feiertag in der Stadt passiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am Tag der Arbeit fanden mehrere Demos in der Stadt statt, die nicht alle friedlich verliefen.
Am Tag der Arbeit fanden mehrere Demos in der Stadt statt, die nicht alle friedlich verliefen. (Symbolbild) © dpa/Lino Mirgeler

Am Tag der Arbeit gab es auch in München einige Protestmärsche durch die Stadt. Nur selten musste dabei die Polizei auch eingreifen...

In München ereigneten sich am Feiertag einige Demonstrationen und Kundgebungen zum Tag der Arbeit. Die Münchner Polizei zieht nun Bilanz zum Geschehen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Tag der Arbeit in München: Demos verlaufen größtenteils friedlich

Eine große Demonstration startete um 10 Uhr am Odeonsplatz und bewegte sich bis 13 Uhr zum Marienplatz über den Altstadtring vor. An dieser Versammlung nahmen 4.000 Menschen teil, es gab verschiedene Redebeiträge. OB Reiter forderte bei der Kundgebung stärkere Arbeitnehmer-Rechte und die Bekämpfung steigender Mieten in München. Einschreiten mussten die Einsatzkräfte hier nicht.

Zudem wurde eine spontane Kundgebung angemeldet, an der am Ende 700 Teilnehmer beteiligt waren. Von 13.15 bis 16.15 Uhr lief der Aufzug vom Rindermarkt bis zur Schlierseestraße. Einige der Teilnehmer vermummten sich und zündeten Pyrotechnik, weshalb die Polizei den Marsch mehrmals anhalten musste.

Tag der Arbeit in München: Fünf Polizisten bei Demo verletzt

Die Beamten wurden daraufhin beleidigt und aus der Gruppe mit Feuerlöscherpulver besprüht. Die Polizisten setzten sich durch den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock zu Wehr, einige Personen mussten sie wegschieben. Mehr als fünf Personen aus dem Demonstrationszug wurden bisher angezeigt.

Die Versammlung endete dann pünktlich um 16.10 Uhr an der Schlierseestraße. Dort fand eine stationäre Veranstaltung statt, an der sich bis 20.30 Uhr noch circa 400 Teilnehmer beteiligten. Diese verlief störungsfrei.

Andere Veranstaltungen im Stadtgebiet verliefen friedlich. Über 290 Beamte waren insgesamt im Einsatz.

Fünf Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt, wovon einer ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den Straftaten.

Polizei München/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare