PKW völlig ausgebrannt

Schwarzer Rauch bei Tiefgaragenbrand: Feuerwehr kann gerade noch so schlimmeres verhindern

Bei einem Tiefgaragenbrand in München konnte die Feuerwehr am Montagabend Schlimmeres verhindern.
+
Bei einem Tiefgaragenbrand in München konnte die Feuerwehr am Montagabend Schlimmeres verhindern (Symbolbild).

Bei einem Tiefgaragenbrand am Montagabend konnte die Feuerwehr gerade noch so Schlimmeres verhindern. Ein PKW ist jedoch komplett ausgebrannt.

  • Tiefgaragenbrand in Motorstraße
  • Feuerwehr löscht Feuer mit Großeinsatz
  • Ein PKW komplett ausgebrannt, weitere beschädigt

Bei einem Tiefgaragenbrand am Montagabend sind viele Einsatzkräfte der Feuerwehr München tätig geworden, um Schlimmeres zu verhindern.

Der Integrierten Leitstelle wurde starker Rauch aus einer Tiefgarage in der Motorstraße gemeldet. Durch die Tiefgarageneinfahrt und den danebenliegenden Eingangsbereich des Gebäudekomplexes drang tiefschwarzer Rauch. Daher wurde durch die Leitstelle die Anzahl der Feuerwehrfahrzeuge sofort erhöht.

Tiefgaragenbrand löst Großeinsatz aus: Autos stark beschädigt

Ein Trupp mit C-Strahlrohr und Atemschutz ging zur Brandbekämpfung in die Tiefgarage. Gleichzeitig wurde mit der Evakuierung des Gebäudes begonnen. Mehrere Hochleistungslüfter kamen zur Entrauchung des Wohngebäudes und der Tiefgarage zum Einsatz. Acht Personen wurden mit Fluchthauben aus ihren Wohnungen ins Freie gerettet.

Durch die anwesenden Rettungsdienstbesatzungen wurden 13 Personen betreut und eine Person zur weiteren Untersuchung in eine Münchner Klinik transportiert.

Ein Pkw und ein Krad brannten komplett. Mehrere geparkte Fahrzeuge in der Garage wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Etliche Wohnungen mussten zur Kontrolle gewaltsam geöffnet werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe kann vonseiten der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Feuerwehr München/tfp

Auch interessant

Kommentare