1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Tierpark Hellabrunn in München eröffnet ab Weihnachten wieder das Schildkrötenhaus

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Das Schildkrötenhaus im Tierpark Hellabrunn öffnet ab Weihnachten wieder.
Das Schildkrötenhaus im Tierpark Hellabrunn öffnet ab Weihnachten wieder. © Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

Nach der Sanierung können Besucher im Tierpark Hellabrunn München ab Weihnachten wieder die Schildkröten bewundern. Auf die Flughunde müssen sie aber noch warten.

München ‒ Der Tierpark Hellabrunn eröffnet ab dem 24. Dezember wieder das Schildkrötenhaus. Nach der Schließung wegen Sanierung und umfangreichen Baumaßnahmen können Münchner den Tieren ab Weihnachten wieder einen Besuch abstatten.

Aktuell werden laut Tierpark noch kleinere Restarbeiten durchgeführt und der finale Besatz der Flughunde koordiniert.

Besucher können neben den angepassten Lernelementen dann in den winterlichen Monaten auch die Wärme des Tierhauses genießen.

Tierpark Hellabrunn München öffnet ab Weihnachten das Schildkrötenhaus

Nach den Bauarbeiten sind ab Samstag auch wieder die Aldabra-Riesenschildkröten zu sehen. Die Tiere mit der imposanten Panzerlänge von bis zu 1,20 m sind nicht nur sehr groß, sondern werden auch sehr alt.

Es ist keine Seltenheit, dass die Tiere bis zu 100 Jahre alt werden – es wird sogar vermutet, dass die Aldabra-Riesenschildkröten bis zu 250 Jahre alt werden können. Harter Panzer und weicher Körper – Die Schildkröte Joe ist Münchens ältestes Tier und mit 160 Jahren noch fit.

Besucher können bald wieder Schildkröten und Flughunde bewundern

Neben verschiedensten Insekten, Spinnen und Echsen sind auch die Ägyptischen Landschildkröten wieder für Besucher zu sehen.

„Alle Schildkröten haben ihren kurzen Umzug hinter die Kulissen sehr gut überstanden und nach ihrer Rückkehr die Anlage wieder gut angenommen – mit einem spontanen Ausflug ins Badebecken,“ sagt Lena Bockreiß, Kuratorin in Hellabrunn.

Nach den Ferien sollen dann auch die Flughunde wieder in das Tierhaus einziehen können.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare