1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Versuchtes Tötungsdelikt in München: Mann sticht Kollegen in Hotel nieder ‒ Mordkommission leitet Ermittlungen

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizei-Einsatz hinter Absperrband
Die Mordkommission München ermittelt nach einem versuchten Tötungsdelikts in einem Hotel. (Symbolbild) © Friso Gentsch/dpa

Nachdem ein Arbeiter seinen Kollegen in einem Hotel in München niederstach, flüchtete der Mann aus der Stadt. Die Mordkommission leitet die Ermittlungen.

Die Münchner Mordkommission ermittelt wegen einem versuchten Tötungsdelikts gegen einen 31-jährigen Mann. Der Arbeiter stach am Montag einem Kollegen (30) bei einem Streit in einem Hotel in den Hals und flüchtete anschließend aus der Stadt. Die Polizei nahm ihm heute am Bahnhof Karlsruhe fest.

Mann sticht Kollegen in Hotel nieder - Mordkommission München ermittelt wegen versuchten Tötungsdelikts

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen gerieten die beiden Männer gestern Abend wohl wegen ihrer gemeinsamen Arbeit in eine Auseinandersetzung. Laut Polizei eskaliert dieser Streit im Hotel-Zimmer des Jüngeren, woraufhin der Tatverdächtige ihm eine Stichverletzung am Hals zufügte.

Der 30-Jährige flüchtete daraufhin zur Rezeption, wo er zusammenbrach. Der 31-Jährige flüchtete nach der Tat aus dem Hotel in Bogenhausen.

Der Verletzte wurde stationär in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei besteht aktuell keine Lebensgefahr.

Ein eingeleitete Fahndung nach dem Täter brachte zunächst keinen Erfolg und die Mordkommission übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen.

Letztendlich nahm die Bundespolizei in Karlsruhe den Tatverdächtigen am Dienstagmorgen widerstandlos am Bahnhof fest. Er wird im Laufe des heutigen Tages nach München überstellt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare