1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Ein Toter nach Streit am Stachus: Polizei München hat Opfer nun Identifiziert ‒ Fahndung nach Täter und Zeugen

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Nach einem Tötungsdelikt in der Münchner Innenstadt hat die Polizei den Tatort abgesperrt. Am frühen Sonntagmorgen wurde dort ein Mann bei einem Streit erstochen.
Nach einem Tötungsdelikt in der Münchner Innenstadt hat die Polizei den Tatort abgesperrt. Am frühen Sonntagmorgen wurde dort ein Mann bei einem Streit erstochen. © Carsten Hoefer/dpa

Nach einer Auseinandersetzung am Stachus ist ein Mann am Sonntag durch eine Stichverletzung gestorben. Die Polizei-Ermittlungen zum Tötungsdelikt laufen weiter.

Update: 11. April

Nach dem tödlichen Streit am Stachus, bei dem ein Mann durch eine Stichverletzung starb, hat die Polizei nun neue Details veröffentlicht. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 25-Jährigen aus Somalia, wie Polizeisprecher Andreas Franken am Montag sagte. Er sei mit einem spitzen Gegenstand getötet worden.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Tödlicher Streit am Stachus: Mann stirbt an Stichverletzung Polizei München hat Opfer identifiziert

Die genaue Tatwaffe, mit der die Stichverletzung zugeführt wurde, war am Tag nach dem Tötungsdelikt aber zunächst noch ebenso unbekannt wie der Täter. Die Polizei fahndet nach ihm und nach weiteren Menschen, die Zeuge des Vorfalls gewesen sein könnten.

Der tödliche Streit an sich soll nach Angaben Frankens aber nur zwischen dem 25-Jährigen und dem Täter stattgefunden haben.

--------------------------------------------------------------------

Toter nach Stichverletzung in München: Polizei-Ermittlungen zu Streit am Stachus ‒ Personen auf der Flucht

Erstmeldung: 10. April

In München ist ein Mann nach einer Auseinandersetzung am Stachus an einem Messerstich gestorben. Laut Polizei wurde der Notruf 110 am Sonntag gegen 6 Uhr alarmiert und ein Streit zwischen zwei Personen gemeldet.

Nach ersten Erkenntnissen wurde dabei einer der beiden Männer durch einen Stich schwer verletzt. Die Rettungskräfte transportierten den Mann in eine Klinik, wo er jedoch seinen Verletzungen erlag.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

In der Maximilianstraße in München kam es zur einer Massen-Schlägerei bei der auch Messer eingesetzt wurden. Die Polizei München ermittelt unter anderem wegen versuchten Totschlag.

Ein Toter durch Stichverletzung nach Streit am Stachus - Ermittlungen der Polizei München laufen

Die Polizei konnte die Identität des Toten bislang noch nicht eindeutig verifizieren. Bei dem Opfer soll es sich laut dpa um einen jungen Mann aus Afrika handeln. Von einem rassistischen Motiv geht die Polizei nach ersten Erkenntnissen aber nicht aus.

Der Stachus ist an Wochenenden auch nachts und am frühen Morgen belebt, weil sich dort Partygänger und Nachtschwärmer versammeln. Dabei wird die Polizei auch immer wieder zu Auseinandersetzungen und Schlägereien gerufen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen sind mehrere Personen, die im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt stehen könnten, auf der Flucht.

Die Polizei sperrte den Tatort sofort ab, die Spurensicherung suchte in den Stunden nach dem Verbrechen den Gehsteig akribisch ab. Die Tatwaffe fehlte, insofern war auch unklar, ob der Mann mit einem Messer erstochen wurde.

Eine Polizistin sichert nach einem Tötungsdelikt am Stachus Spuren.
Eine Polizistin sichert nach einem Tötungsdelikt am Stachus Spuren. Am frühen Sonntagmorgen wurde dort ein Mann bei einem Streit erstochen. © Carsten Hoefer/dpa

Nähere Hinweise zu den Hintergründen sind bislang nicht bekannt. Die Mordkommission ermittelt in dem Fall.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare