1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Vorgetäuschte Entführung und Trickbetrug: Chinesische Studentin in München fällt perfider Masche zum Opfer

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Am Donnerstag wurde ein Wohnsitzloser festgenommen - zuvor hatte er Reisende attackiert.
Die Polizei München ermittelt im Fall einer chinesischen Studentin wegen vorgetäuschter Entführung und Trickbetrug. (Symbolbild) © Felix Hörhager/dpa

Bei einem perfiden Trickbetrug sollte eine chinesische Studentin sich als Opfer einer Entführung ausgeben. Die Polizei München klärt über die Masche auf...

Eine chinesisches Studentin in München wurde Opfer einer perfiden Trickbetrug-Masche. Laut Polizei werden dabei ausländische Studenten von angeblichen Behördenmitarbeiter aus ihrem Heimatland kontaktiert und es werden ihnen verschiedene Verwicklungen in Straftaten zur Last gelegt.

Um einer weiteren Strafverfolgung zu entgehen bzw. den Verdacht zu entkräften, werden hohe Geldbeträge verlangt.

Wenn das betroffene Opfer selbst nicht genügend Geld aufbringen kann, wird von ihm gefordert, den Angehörigen im Heimatland beispielsweise eine Entführung vorzutäuschen, um noch mehr Geld zu erhalten.

Vorgetäuschte Entführung: Chinesische Studentin fällt in München perfidem Trickbetrug zum Opfer

In diesem Fall hatten Mitarbeiter einer Münchner Hochschule am Freitag das Verschwinden der 22-jährigen chinesischen Staatsangehörigen gemeldet. Diese sei zuletzt vor etwa zehn Tagen gesehen worden und hätte einer Mitbewohnerin erzählt, dass sie kurzfristig verreisen werde.

Dann hätten die in China lebenden Eltern der 22-Jährigen der Hochschule die Entführung der Studentin gemeldet. Über einen Messenger-Dienst sei gefordert worden, dass sie eine sechsstellige Summe zahlen sollten, wenn sie ihre Tochter lebendig wiedersehen wollten.

Die eingeleiteten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich das mutmaßliche Opfer in einem Hotel am Münchner Hauptbahnhofs aufhalten würde. Die 22-Jährige wurde daraufhin durch ein Spezialkommando einem dortigen Hotelzimmer allein angetroffen.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in dieser Sache dauern an.

Perfide Trickbetrug-Masche - Tipps der Münchner Polizei

Zwei Senioren in München haben einen Betrüger in die Falle gelockt, nachdem sie einen sogenannten Schockanruf erhalten haben.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare