Feuerwehreinsatz

Überhitzte Kühlzelle führt zu Brand in Gartenanlage im Freimann

Berufsfeuerwehr München
+
Der Dachstuhl des Gebäudes wurde durch den Brand stark beschädigt.

Ein Brand einer Kühlzelle in einer Gartenlaube hat im Freimann zu einem Brand an einer Gaststätte geführt. Einen Totalschaden des Daches konnte die Feuerwehr verhindern.

Am Donnerstagnachmittag ist in einer Kleingartenanlage im Freimann eine Kühlzelle in Flammen aufgegangen und hat zu einem Brand an einer Gaststätte geführt.

Einem Kleingärtner, der sich in der Nähe aufhielt, fiel der Brand bald auf und er verständigte die Feuerwehr.

Als die Feuerwehr ankam, stand die Kühlzelle, der Anbau der dortigen Gaststätte und dessen hölzernes Dach lichterloh in Flammen. Über das Dach hatte sich der Brand auch schon bis in den Dachstuhl des Hauptgebäudes ausgebreitet.

Brand im Freimann: sofortiger Löscheinsatz der Feuerwehr kann schwerere Folgen verhindern

Ein Totalschaden am Dach konnte verhindert werden, indem die Feuerwehr von zwei Seiten mit dem Löschen begann. Nach einer Viertelstunde konnte der Brand somit unter Kontrolle gebracht werden.

Den in der Gaststätte befindlichen Personen geschah nichts. Ihnen war der Brand erst mit dem Eintreffen der Feuerwehr aufgefallen.

Geschätzt wird der Schaden nun auf rund 50.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare