1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Unfall unter Alkohol-Einfluss: Frau rammt Pkw in München ‒ Drei Personen nach Zusammenstoß im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

In Moosach konnte die Polizei einen 28-jährigen Mann anhalten, der alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis fuhr.
Bei einem Unfall in München wurden drei Personen verletzt. (Symbolbild) © Patrick Seeger/dpa

Die Polizei München ermittelt gegen eine Frau, die unter Alkohol-Einfluss einen Unfall auf der Ungererstraße verursachte. Bei dem Zusammenstoß wurden drei Personen verletzt.

Eine 42-Jährige verursachte mit ihrem Pkw einen Unfall auf der Ungererstraße. Bei dem Zusammenstoß mit einem weiteren Auto wurde drei Personen verletzt. Die Frau aus dem Landkreis München fuhr unter dem Einfluss von Alkohol.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Betrunkene Frau rammt Pkw in München ‒ drei Personen nach Unfall im Krankenhaus

Wie die Polizei München mitteilt, kam es am Montag, gegen 22.10 Uhr, zu dem Unfall. Die Frau fuhr auf der Ungererstraße stadtauswärts und wollte vor der Kreuzung zur Fröttmaninger Straße die Fahrspur wechseln. Dabei stieß sie mit dem Pkw einer 22-Jährigen aus München zusammen, die verkehrsbedingt an der roten Ampel wartete.

Die Insassen, die 22-jährige Fahrerin, ihre 32-jährige Beifahrerin sowie eine 26-Jährige, wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und wurden jeweils durch den Rettungsdienst zur ambulanten medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die 42-jährige Unfallverursacherin und ein 13-Jähriger, welcher sich ebenso im Pkw befand, blieben unverletzt.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Laut Polizeibericht ergaben sich bei der Unfallaufnahme Hinweise auf eine Alkoholisierung der 42-Jährigen. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ihr Führerschein beschlagnahmt.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare