Fahrer hat starke Schmerzen

Verkehrsunfall auf dem Innsbrucker Ring ‒ Feuerwehr München schneidet Unfall-Pkw für Patienten-Rettung auf

Landtag in MV zu Schulstart und Rettungsdienstgesetz
+
Ein Pkw-Fahrer wurde nach einem Unfall auf dem Innsbrucker Ring in eine Münchner Klinik gebracht. (Symbolbild)

Auf dem Innsbrucker Ring sind zwei Pkw miteinander kollidiert. Die Feuerwehr musste einen Fahrer patientenschonend aus dem Unfall-Wagen befreien.

Nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw auf dem Innsbrucker Ring musste die Feuerwehr München einen Fahrer patientenschonend aus dem Unfall-Wagen befreien.

Dabei entfernte die Einsatzkräfte beide Türen auf der Fahrerseite sowie die B-Säule. Der Mann wurde mit starke Schmerzen im Becken und an der Hüfte zur weiteren Behandlung in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. Der Fahrer des zweiten Unfall-Wagens blieb unverletzt.

Die zwei VW Golf waren am Montagvormittag an der Kreuzung Innsbrucker Ring und und Hechtseestraße miteinander kollidiert.

Unfall auf dem Innsbrucker Ring - Feuerwehr München schneidet Pkw auf

Für die Zeit der Rettungsarbeiten war der Innsbrucker Ring stadtauswärts vorübergehend gesperrt.

Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Zum Unfallhergang ermittelt die Polizei.

Berufsfeuerwehr München/jh

Auch interessant

Kommentare