Unfall mit Polizeiauto

24-jähriger rammt Streifenwagen: Drei Personen im Krankenhaus

Ein 24-jähriger hat am Sonntagmorgen ein Polizeiauto gerammt (Symbolbild).
+
Ein 24-jähriger hat am Sonntagmorgen ein Polizeiauto gerammt (Symbolbild).

Am frühen Sonntagmorgen rammte ein 24-jähriger mit seinem PKW eine Polizeistreife. Alle Beteiligten mussten ins Krankenhaus. Gegen den Fahrer wird nun ermittelt.

  • 24-jähriger rammt Polizeistreife
  • Alle Beteiligten im Krankenhaus
  • Ermittlungen gegen den Fahrer

Am Sonntag, 04.07.2021, gegen 06:15 Uhr, fuhr ein 24-Jähriger mit einem Pkw Hyundai die Ingolstädter Straße in Richtung Neuherberg. Als er dort nach links in die Wenzelstraße abbiegen wollte, übersah er ein ihm entgegenkommendes polizeiliches Streifenfahrzeug (besetzt mit zwei Polizeibeamten, 34 Jahre und 22 Jahre alt).

PKW rammt Polizeistreife: Alle Beteiligten im Krankenhaus

Bei der anschließenden Kollision wurde das Dienstfahrzeug nach rechts von der Fahrbahn gegen einen Baum abgelenkt. Alle Unfallbeteiligten wurden durch den Zusammenstoß verletzt und zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt mehreren zehntausend Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Ingolstädter Straße in südliche Richtung zwischen der Gablonzer Straße und Sudetendeutschestraße für etwa zweieinhalb Stunden teilweise komplett gesperrt werden. Es kam deshalb zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen den 24-Jährigen wird nun unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Polizeipräsidium München/tfp

Auch interessant

Kommentare