1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Bühne frei für Bürgerstimmen: Einwohnerversammlung zum Candid-Tor steht fest

Erstellt:

Von: Katrin Hildebrand

Kommentare

Beim Workshop im Mai forderten Bürgerinnen eine Einwohnerversammlung.
Beim Workshop im Mai forderten Bürgerinnen eine Einwohnerversammlung. © Katrin Hildebrand

Die von den Bürgern geforderte Einwohnerversammlung zum viel kritisierten Neubau am Candidplatz ist laut BA sicher. Wann und Wo die Versammlung stattfindet...

Untergiesing - Ort und Zeitpunkt sind gesichert. Die Einwohnerversammlung zum umstrittenen Bau des Candid-Tors kann stattfinden. Das hat Hallo jetzt vom BA-Vorsitzenden Sebastian Weisenburger (Grüne) erfahren. Der Termin ist Mittwoch, 13. Juli, 19.30 Uhr, Städtische Turnhalle an der Säbener Straße 49. Die Einladungen sollen rechtzeitig verschickt werden. Gedruckt sind sie bereits, heißt es aus der BA-Geschäftsstelle.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Einwohnerversammlung zum umstrittenen Candid-Tor: Termin und Ort stehen fest

Der BA hat die Versammlung Mitte Mai beschlossen. Anwohnende, vor allem Kritiker des geplanten Turmbaus am Candidplatz, hatten sie zuvor eingefordert. Viele Giesinger waren erbost, dass sie beim Bürgerworkshop mit dem Investor Anfang Mai keine Anträge zum oder gegen das Projekt stellen konnten. Einwohnerversammlungen wiederum ermöglichen genau das. Angenommene Anträge muss der BA bearbeiten.

Bei der jüngsten BA-Sitzung war noch nicht klar, ob der angedachte Versammlungstermin am 13. Juli klappen würde. Damals berichtete Weisenburger von organisatorischen Problemen und finanziellen Herausforderungen – so ging es etwa um das Anmieten von Stühlen. Nun aber verspricht der BA-Vorsitzende: „Die Versammlung wird am angedachten Datum stattfinden.“

Beim Candid-Tor handelt es sich um den geplanten Teilneubau des Ärztehauses zwischen Candidstraße und Mittlerem Ring. Während einzelne Altbauten bleiben könnten, will der Investor Ehret + Klein zusätzlich einen bis zu 64 Meter hohen Turm hinsetzen. Gegner wie die Initiative „Candidplatz für alle“ fürchten unter anderem eine weitere Gentrifizierung des Viertels.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare