Auf Windschutzscheibe geschleudert

Zusammenstoß zwischen Mini und Tretroller ‒ Münchner wird bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Landtag in MV zu Schulstart und Rettungsdienstgesetz
+
Bei dem Unfall wurde der Münchner auf dem Tretroller derart verletzt, dass es ins Krankenhaus gebracht werden musste. (Symbolbild)

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Mini und einem Tretroller in München wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt auch zum Ampel-Signal.

An der Kreuzung Seidlstraße und Marsstraße kam es am Freitag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mini-Pkw und einem Tretroller bei dem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde.

Ein 75-jähriger Münchner fuhr mit seinem Mini auf der Seidlstraße. An der Kreuzung zur Marsstraße, die er geradeaus überqueren wollte, stieß er mit einem 47-jährigen Münchner zusammen, der dort mit einem Tretroller fuhr. Der Rollerfahrer wurde gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt.

Verkehrsunfall in München mit Mini-Pkw und Tretroller - Mann lebensgefährlich verletzt

Zeugen alarmierten den Notruf und Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes wurden zur Unfallort geschickt. Der 47-Jährige wurde nach einer präklinischen Versorgung vor Ort vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Polizei den Verkehrs sperren, was zu größeren Verkehrsbehinderungen in den Bereich Mars- und Seidlstraße sorgte, die ungefähr eine Stunde andauerten.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Gegenstand dieser Ermittlungen sind auch die angezeigten Signale der dortigen Ampelanlage zum Unfallzeitpunkt.

Zeugenaufruf der Münchner Polizei

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zur Schaltung der Lichtzeichenanlage zum Unfallzeitpunkt, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel. 089 6216-3322, oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare