Ermittlungen laufen

Sündhaft teure Armbanduhren am Viktualienmarkt geklaut ‒ Polizei München ermittelt wegen Seriendiebstahl

Marktbesucher schlendern über den Viktualienmarkt in München.
+
Auf dem Münchner Viktualienmarkt wurden zwei hochpreisige Armbanduhren gestohlen (Symbolbild)

Zwei Besuchern des Münchner Viktualienmarkts wurden ihre hochpreisigen Armbanduhren gestohlen. Von dem Diebstahl bekamen sie nichts mit. Die Polizei ermittelt.

Am Münchner Viktualienmarkt wurden zwei Besuchern ihre hochpreisigen Armbanduhren gestohlen. Die unbekannten Täter erbeuteten dabei mehrere zehntausend Euro. Die Polizei ermittelt wegen einer möglichen Diebstahlserie.

Armbanduhren am Viktualienmarkt gestohlen - Polizei ermittelt wegen Seriendiebstahl

Das erste Opfer des Diebstahls war am Donnerstag, von 17 bis 19 Uhr, beim Einkaufen auf dem Viktualienmarkt. Der 70-jährigen Münchner betrat dabei mehrere Geschäfte. Als er wieder zuhause war, bemerkte der das Fehlen seiner Armbanduhr. Das Stück hat nach Polizeiangaben einen Wert von mehreren zehntausend Euro

Daraufhin erstattet der Senior Anzeige bei der Polizei. Von dem eigentlichen Diebstahl hatte der Rentner eigenen Angaben zufolge nichts mitbekommen.

Diebstahl von hochpreisigen Armbanduhren am Viktualienmarkt

Das zweite Opfer, ein 46-Jähriger aus dem Landkreis Unna (Nordrhein Westfalen), war am Samstag beim Einkaufen auf dem Viktualienmarkt. Auch er betrat mehrere Geschäfte.

Nach seiner Tour (von 11.50 bis 12.30 Uhr) stellte er noch vor Ort fest, dass seine Armbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro fehlte. Daraufhin begab sich der Geschädigte unmittelbar zur Anzeigenerstattung auf die Polizeiinspektion 11 (Altstadt).

Die Polizei ermittelt derzeit auch wegen mehrerer Raubüberfälle in München. In allen Fällen klauten die Täter gezielt die Uhren vom Arm ihrer Opfer und flüchteten auf einem Roller.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare