1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

„Wellcome“ in München: Hier finden junge Eltern praktische Hilfe nach der Geburt ihres Kindes

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Baby hält eine Hand
Bei „wellcome“ erhalten Eltern ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung nach der Geburt ihres Kindes. (Symbolbild) © Fabian Strauch/dpa

Die Organisation „wellcome“ unterstützt in München frischgebackene Eltern im ersten Lebensjahr ihres Kindes mit praktischer Hilfe im Alltag.

München - Die Organisation „wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt“ feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen in Deutschland, in München gibt es das Projekt, das junge Eltern nach der Geburt ihres Kindes unterstützt, seit 2008.

Niederschwellige, praktische Hilfe: „wellcome“ unterstützt Eltern nach der Geburt ihres Kindes

Verteilt auf vier Standorte richtet sich das niederschwellige Angebot in München an Eltern die im ersten Lebensjahr ihres Kindes praktische, alltagsnahe und unbürokratische Hilfe suchen. Ehrenamtliche und eine fachlich geschulte Teamkoordinatorin unterstützen und beraten die Eltern, soziale Herkunft oder Einkommen spielen dabei keine Rolle.

Träger von „wellcome“ sind das Haus der Familie, katholische Familienbildungsstätte gGmbH, die Fabi – Paritätische Familienbildungsstätte e.V., die Evangelische Familien-Bildungsstätte Elly-Heuss-Knapp und die Beratungsstelle für Natürliche Geburt und Elternsein e.V.

Bürgermeisterin Verena Dietl informiert sich über die Arbeit der Ehrenamtlichen und Koordinatorinnen bei Martina Ferner (l.), Geschäftsführerin des Hauses der Familie, und Sandra Rother, Leiterin der Elternschule im Klinikum Dritter Orden.
Bürgermeisterin Verena Dietl informiert sich über die Arbeit der Ehrenamtlichen und Koordinatorinnen bei Martina Ferner (l.), Geschäftsführerin des Hauses der Familie, und Sandra Rother, Leiterin der Elternschule im Klinikum Dritter Orden. © Stadt München

Bürgermeisterin Verena Dietl hat nun die Patenschaft für die Organisation in München übernommen und betont deren wertvolle Arbeit: „Nicht immer stehen Angehörige oder ein Freundeskreis zur Unterstützung der Familien nach der Geburt zur Verfügung. Als moderne Nachbarschaftshilfe für Eltern hilft hier ,wellcome‘. Durch ehrenamtliche Unterstützung werden den Eltern kleine Auszeiten ermöglicht, in denen sie zur Ruhe kommen, sich dem Geschwisterkind widmen oder selbst eine kleine Auszeit gönnen können. Gerade in einer Stadt wie München ist ein solches Angebot besonders gefragt.“

Hilfesuchende können sich unter der Telefonnummer 089 17 95 18 79 an Sandra Rother, Leiterin der Elternschule im Klinikum Dritter Orden, wenden. Auch Personen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können sich dort melden.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare