1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Besucher strömen zu Volksfesten wie Auer Dult und Frühlingsfest – gute Aussichten für die Wiesn 2022?

Erstellt:

Von: Katrin Hildebrand, Daniela Borsutzky

Kommentare

Frühlingsfest in München
Besucher stürmen Volksfeste wie die Auer Dult und das Frühlingsfest in München. Sind das gute Aussichten für das Oktoberfest 2022? © Daniele Borsutzky

Die Sehnsucht nach Volksfesten in München ist groß. Besucher strömen auf die Auer Dult und das Frühlingsfest. Sind das gute Aussichten für das Oktoberfest 2022? Hallo hat sich umgehört.

Endlich wieder Volksfeste – danach haben sich auch die Münchner gesehnt, wie sie bei der Hallo-Umfrage auf dem Frühlingsfest und der Auer Dult berichten. Die Stadt ist laut dem zuständigen Wirtschaftsreferat mit den Besucherzahlen beider Volksfeste sehr zufrieden. Positive Rückmeldungen gäbe es auch von Schaustellern und Marktleuten.

„Obwohl in diesem Jahr keine Feuerwerke stattfanden, das große Oldtimertreffen nur ein kleiner Corso und andere Rahmenprogramme wegvielen, werden wir die Besucherzahlen von 2019 erreichen oder wenn das Wetter mitspielt etwas mehr,“ erzählt Yvonne Heckl, die Sprecherin der Münchner Schausteller. „Wir freut uns über friedliche, glückliche und gutgelaunte Gäste.“

Am Wochenende bildeten sich Schlange vor der Fahr- und Kindergeschäften. Die Schausteller und Wirte seien mit dem Verlauf und den Einnahmen sehr zufrieden, alle Schaustellerbetriebe und die Zelte seien sehr gut besucht, erzählt Heckl. „Nach 2 Jahren Corona Pandemie und sehr wenigen oder keinen Einnahmen, war dies ein Segen für alle.“ 

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Also gute Aussichten für das Oktoberfest? „Ich glaube, dass wir eine mega Wiesn 2022 erleben werden“, sagt Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner. Auch ein Indiz dafür: Die Nachfrage an Tischreservierungen sei groß, berichten Wirte.

Volksfeste in München - Hallo hat sich auf der Auer Dult umgehört

Trotz Corona guter Umsatz

Ich war auch 2020 und 2021 auf der Dult. Trotz Corona war der Umsatz gut – wer reinkam, hat konsumiert. Heuer läuft es ebenfalls, aber die Preise sind nun merklich gestiegen. Auch ich musste leider aufschlagen, denn mein Metzger hat um 20 Prozent erhöht.

Jürgen Braren (64), Betreiber eines Biobratwurststandls auf der Auer Dult, aus München.
Jürgen Braren (64), Betreiber eines Biobratwurststandls auf der Auer Dult, aus München. © Katrin Hildebrand

Etwas Normalität ist wieder schön 

Wir haben für alle Fälle Masken dabei. Aber es ist schön, wieder etwas Normalität zu spüren. Auf die Wiesn gehen wir nie. Wenn es uns dorthin zieht, dann nur auf die Bavaria.

Johanna Friedlhuber (77) aus Gröbenzell und Dr. Klaus-Dieter Schröter (78) aus Riem.
Johanna Friedlhuber (77) aus Gröbenzell und Dr. Klaus-Dieter Schröter (78) aus Riem. © Katrin Hildebrand

Volksfeste in München - Hallo hat sich auf dem Frühlingsfest umgehört

Zuversichtlich

Ich arbeite seit fast zehn Jahren auf dem Frühlingsfest, auf der Wiesn bin ich in der Ochsenbraterei. Die Resonanz heuer ist sehr gut. Im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten ist die Stimmung unverändert, wenn nicht sogar besser. Die Zelte sind gefüllt, auch unter der Woche. Die Menschen sind froh und motiviert. Des wird eine guade Wiesn!

Christoph Klinger (36), Bedienung im Hippodrom, aus Österreich.
Christoph Klinger (36), Bedienung im Hippodrom, aus Österreich. © Daniela Borsutzky

Bedenken wegen Ukraine-Krieg

Als es hieß, das Frühlingsfest wird stattfinden, hab ich mich wie ein Schnitzel gefreut. Den Besuchern geht es auch so: Die Leute sind ausgehungert, wollen was erleben. Wie die Wiesn heuer wird und ob sie nicht doch noch abgesagt werden muss, ist schwer zu sagen. Ich habe meine Bedenken wegen dem Krieg, weniger wegen Corona.

Monika Simeth (73), betreibt ein Standl mit Luftballons & Spielzeug, aus Trudering.
Monika Simeth (73), betreibt ein Standl mit Luftballons & Spielzeug, aus Trudering. © Daniela Borsutzky

Super Stimmung, aber erst mal abwarten

Die Stimmung auf dem Frühlingsfest ist super, wir machen gute Einnahmen. Ein paar ältere Besucher tragen Maske, aber ansonsten merkt man Corona nicht. Eine Einschätzung zur Wiesn ist schwierig. Mal schauen, wie sich die Pandemie und der Krieg entwickeln. Ich hoffe, dass es eine gute Wiesn wird.“

Andrea Lechner (53), Betreiberin von Lechners Wellenflieger, aus Fürstenried-West.
Andrea Lechner (53), Betreiberin von Lechners Wellenflieger, aus Fürstenried-West. © Daniela Borsutzky

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare