1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Zuschuss für Schüler: München hilft Familien mit Geld für Schulmaterialien ‒ Wo und wann der Antrag möglich ist

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Eine Schülerin macht Hausaufgaben.
Schüler auf Familien mit geringem Einkommen in München erhalten von der Stadt einen Zuschuss für Schulmaterialen. (Symbolbild) © Jens Kalaene/dpa

Familien mit geringem Einkommen in München können für das neue Schuljahr einen Antrag für einen Geld-Zuschuss für Schul-Utensilien bei der Stadt stellen.

Neben Energie und Lebensmittel werden auch Stifte, Hefte und Zeichenblöcke immer teurer. Für viele Familien in München stehen damit zum neuen Schuljahr hohe Ausgaben für Schul-Utensilien an.

Die Stadt München will Familien mit geringem Einkommen nun mit einem Zuschuss von 100 Euro für Schulmaterialen als freiwillige Leistung unterstützen. Das gilt für Schüler, die eine allgemeinbildende Schule besuchen, sowie für Berufsschüler.

Zuschuss für Stifte, Hefte und Zeichenblöcke - München unterstützt Familien mit geringem Einkommen bei Schulmaterialen

Der Antrag auf Schulpauschale kann ab sofort und bis spätestens 30.11.2022 persönlich oder auch postalisch im zuständigen Sozialbürgerhaus gestellt werden.

Das auszufüllende Formular ist unter www. muenchen.de unter dem Stichwort „Kostenzuschuss für Schulmaterial“ abrufbar und sollte bereits ausgefüllt zur Antragstellung mitgebracht werden.

Wohnungslose können den Antrag beim Amt für Wohnen und Migration, Franziskanerstraße 8 in München stellen.

Geld für Schulmaterialien - Familien in München können Antrag auf Zuschuss stellen

Voraussetzung für den Zuschuss für Schulmaterialien ist die Einhaltung der Armutsgefährdungsschwelle.

Diese liegt beispielsweise bei einer alleinerziehenden Person mit einem Kind unter 14 Jahren bei 2.000 Euro Netto-Einkommen. Bei einem Zwei-Personen-Haushalt mit zwei Kindern über 14 Jahren liegt die Armutsgefährdungsschwelle hingegen bei 3.850 Euro.
Zudem darf das Vermögen des Haushalts 60.000 Euro nicht übersteigen.

Haushalte, die Leistungen nach SGB II und SGB XII, Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld und Kinderzuschlag beziehen, erhalten diesen Zuschuss nicht, weil sie für Kinder und Jugendliche an allgemeinbildenden Schulen bereits Anspruch auf den persönlichen Schulbedarf im Rahmen von Bildung und Teilhabe (BuT) haben, der mit derzeit 156 Euro für das Schuljahr 2022/23 höher ist als die freiwillige Leitung der Landeshauptstadt München.

Mehr Haushalte mit niedrigem Einkommen sollen den München Pass, freiwillige Leistungen und finanzielle Hilfe erhalten. In München können Bürger den Zuschuss für Strom-Kosten in Sozialbürgerhäusern beantragen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare