1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Pasing: Münchner Radfahrerin kollidiert am Wochenende mit Tram und wird schwer verletzt

Erstellt:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

In München kam es zu einem Unfall mit einer Trambahn.
In München kam es zu einem Unfall mit einer Trambahn. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Eine 52-jährige Radfahrerin ist am Samstag in Pasing mit einer Tram kollidiert. Dabei wurde sie schwer verletzt.

München / Pasing: Schwer verletzt worden ist am Wochenende eine 52-jährige Münchnerin. Sie war am Samstag, 10. Dezember, gegen 16 Uhr mit ihrem Fahrrad unterwegs und wollte laut Polizeiangaben die Agnes-Bernauer-Straße auf Höhe Hausnummer 163 überqueren.

Radfahrerin kollidiert in Pasing mit Tram: Schnellbremsung vergeblich

Dabei übersah sie wohl die in Richtung Laimer Platz fahrende Trambahn der Linie 19, die durch einen 49-jährigen Berufsfahrer geführt wurde.

+++ „Spur der Verwüstung“: Schneefall sorgt für zahlreiche Unfälle in Bayern +++

Der Trambahnfahrer versuchte durch akustische Warnsignale auf sich aufmerksam zu machen, konnte eine Kollision mit der Radfahrerin jedoch trotz sofort eingeleiteter Bremsung nicht mehr verhindern.

Radfahrerin kollidiert in Pasing mit Tram: Trambahnlinie zeitweise unterbrochen

Durch den Zusammenstoß mit der Straßenbahn erlitt die Radfahrerin schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen in ein örtliches Klinikum gebracht.

Der 49-jährige Fahrer und seine Fahrgäste blieben unverletzt. An der Trambahn entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Das Fahrrad der 52-Jährigen wurde leicht beschädigt.

+++ Die aktuelle Corona-Inzidenz in München und Bayern am Sonntag, 11. Dezember +++

Die Trambahnlinie war durch die Unfallaufnahme für ca. eine Stunde gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die weiteren Unfallermittlungen führt die Verkehrspolizeiinspektion München.

+++ Schwer verletzt: Autofahrer orientiert sich an der falschen Ampel und erfasst Radfahrer +++

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare