1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Polizei im Wiesn-Einsatz: Festnahme von Taschendieben ‒ Angriff auf Beamte und Sexualdelikt in München

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizei auf der Wiesn in München
Polizei-Einsatz auf der Wiesn in München wegen Taschendieben, Angriff auf Beamten und einem Sexualdelikt. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Polizei-Streifen in München griffen auf dem Oktoberfest wegen Taschendieben, Angriff und Widerstand gegen Beamte und einem Sexualdelikt ein - mehrere Festnahmen.

Die Münchner Polizei ist derzeit verstärkt auf der Wiesn im Einsatz. Am Montag mussten die Beamten unter anderem wegen Taschendieben, Angriff und Widerstand gegen Polizisten und einem Sexualdelikt eingreifen. Dabei kam es zu mehreren Festnahmen.

Wiesn-Streife der Polizei in München beobachtet Taschendiebe - Festnahme

Einer Oktoberfest-Streife der Polizei fiel gegen 22 Uhr eine 30-Jährige und ein 38-Jähriger (beide aus der Slowakei) auf der Theresienhöhe auf. Während der Mann das Umfeld beobachtete, ging die Frau auf einen offensichtlich angetrunkenen Wiesn-Besucher zu und umarmte diesen. Dabei suchte sie dessen Hosentaschen nach Diebesbeute ab, fand jedoch keine. Das gleiche Vorgehen wiederholte sie später bei einem anderen Festgast, wieder ohne Beute.

Die Beamten nahmen die beiden Tatverdächtigen daraufhin fest. Bei der Aufnahme der Anzeige wurde bekannt, dass die Frau in der Slowakei wegen Taschendiebstahls gesucht wird.

Die mutmaßlichen Taschendiebe werden im Verlauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Auch die Sanitäter der Aicher Ambulanz sind im Einsatz auf dem Oktoberfest in München und ziehen Bilanz. Verletzungen, Zahlen und Anekdoten - so lief der Montag...

Nach Angriff auf Wiesn-Polizei: Mann leistet Widerstand bei Festnahme - Freund und Vater wollen ihn befreien

Ein 28-jähriger Italiener lief gegen 19 Uhr auf eine Polizei-Streife zu, umklammerte eine Beamtin und versuchte sie zu Fall zu bringen.

Bei der anschließenden Festnahme leistete er massiven Widerstand. Dabei versuchte sein Begleiter (25; ebenfalls aus Italien) ihn zu befreien, was ihm nicht gelang. Die Polizei nahm auch diesen Mann fest.

Auf dem Weg zur Wache kam auch der Vater des 28-Jährigen hinzu und versuchte ebenfalls seinen Sohn zu befreien. Auch er wurde vorläufig in Gewahrsam genommen.

Der 28- und der 25-Jährige wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Sie werden im Verlauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Der 43-Jährige wurde nach dem Gewahrsam wieder entlassen.

Die Polizeibeamten wurden bei dem Vorfall bis auf einen Kratzer nicht verletzt.

Aggressiver Mann geht auf Oktoberfest auf Polizei los und leistet Widerstand bei Festnahme

Gegen 18 Uhr ging ein 36-Jähriger aus dem Landkreis Stuttgart plötzlich auf Polizisten auf dem Oktoberfest los. Zuerst konnten ihn seine Begleiter noch zurückhalten. Als er sich losriss, versuchte er die Beamten zu attackieren.

Bei der anschließenden Festnahme leistete er massiven Widerstand und wurde deshalb in Gewahrsam genommen. Der 36-Jährige wurde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Wiesn-Streife der Polizei greift bei Sexualdelikt ein

In der Nacht von Montag auf Dienstag griffen die Beamten der Taschendieb-Fahndung bei einem Sexualdelikt im Westend ein. Die Streife war dort im Wiesn-Einsatz.

Dabei beobachteten sie einen Tatverdächtigen, der einer betrunkenen 27-jährigen Münchnerin unter den Rock griff, um sexuelle Handlungen durchzuführen.

Die Polizei nahm den 28-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg fest und brachten ihn zur Wiesn-Wache. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare