1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Stau um Weihnachten auf den Autobahnen in Bayern ‒ ADAC rechnet mit viel Verkehr zu Skigebieten in den Alpen

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Stau auf der Autobahn A8 Richtung Alpen.
Um Weihnachten rechnet der ADAC mit Stau auf den Autobahnen in Bayern. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

Der ADAC rechnet vor und nach Weihnachten mit vollen Autobahnen in Bayern. Diese Strecken sind besonders vom Verkehr um die Feiertage betroffen...

München ‒ Weihnachten steht vor der Türe. Da besonders viele Menschen die Feiertage mit ihren Familien verbringen wollen oder in den Urlaub fahren, wird es erfahrungsgemäß voll auf den Autobahnen in Bayern.

Vor allem am Donnerstag und Freitag würden die Straßen nachmittags voraussichtlich an ihre Kapazitätsgrenzen geraten, teilte der ADAC am Montag in München mit.

Stau um Weihnachten und Feiertage auf den Autobahnen in Bayern - ADAC rechnet mit weniger Urlaubern in den Alpen

Während es an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag wieder ruhiger werden dürfte, drohten wegen des Rückreisverkehrs am 26. Dezember erneut viele Staus.

Zu Beginn der Weihnachtsferien wird es laut ADAC dennoch voll - unter anderem auf der A3 Frankfurt-Nürnberg-Passau, der A8 Stuttgart-München-Salzburg oder der A9 München-Nürnberg-Berlin. 

In Richtung Alpen rechnet der Verband laut dpa dieses Jahr mit weniger Autofahrern als in den Vorjahren.

Der Grund: Skiurlaub sei deutlich teurer geworden, zudem seien Fahrten ins Ausland teurer geworden. Der Verband rechnet daher mit weniger Verkehr in beliebte Wintersportregionen als üblich.

ADAC erwartet voll Autobahnen in Richtung Skigebiete

Trotzdem erwartet der Automobilclub volle Autobahnen in Richtung der Skigebiete. Das seien etwa die A93 Inntaldreieck-Kufstein und die A95 nach Garmisch-Partenkirchen.

Auch in Österreich, der Schweiz und Italien warnt der ADAC vor längeren Wartezeiten auf den Zufahrtsstraßen zu den alpinen Skigebieten.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare