1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Streit mit zerbrochener Bierflasche am Hauptbahnhof München ‒ Polizei droht Einsatz der Schusswaffe an

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Beamte der Bundespolizei am Hauptbahnhof München.
Um einen Streit mit einer zerbrochenen Bierflasche am Hauptbahnhof München aufzulösen, drohte die Bundespolizei den Einsatz der Schusswaffe an. (Symbolbild) © Bundespolizei

Eine Streife der Bundespolizei bemerkt einen Streit am Hauptbahnhof, bei dem ein Mann eine Bierflasche zerbricht und auf seinen Widersacher losgeht...

München ‒ Als ein Streit am Hauptbahnhof München zwischen zwei Männern eskalierte, zerbrach einer eine Bierflasche und bedrohte seinen Kontrahenten damit. Die Polizei musste den Einsatz der Schusswaffe androhen, um die Situation zu entschärfen.

Streit am Hauptbahnhof München eskaliert - Mann droht mit zerbrochener Bierflasche

Eine Streife der Bundespolizei bemerkte die lautstark streitenden Männer in der Nacht von Freitag auf Samstag im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofes. Der 39-Jährige schlug dabei dem 37-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, woraufhin dieser eine nahestehende Bierflasche am Boden zerbrach und damit bedrohlich auf den Älteren zuging.

Unter Androhung der Schusswaffe forderten die Beamten den Mann auf, die Flasche wegzulegen, berichtet die Bundespolizei. Der Mann schmiss daraufhin die Bierflasche weg.

Polizei droht Einsatz der Schusswaffe an - Ermittlung wegen Körperverletzung und Bedrohung gegen Widersacher

Die Streife nahm die Widersacher vorläufig fest und brachte sie auf die Wache. Beide Männer waren zur Tatzeit stark betrunken, keiner erlitt äußerliche Verletzungen. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden die Beteiligten auf freien Fuß belassen.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung und Bedrohung gegen die Männer

Als ein Streit am Hauptbahnhof München eskalierte, schmiss ein Mann mit Schottersteinen aus dem Gleisbett auf seinen Kontrahenten und verletzte ihn.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare