1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Streit am Ostbahnhof München eskaliert ‒ 75-Jähriger nach Schlägerei im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizei am Ostbahnhof München.
Münchner (75) nach Streit mit Unbekanntem am Ostbahnhof mit Gesichtsverletzung in Klinik. (Symbolbild) © Bundespolizei

Ein 75-jähriger Münchner kam nach einer Schlägerei in einem Restaurant mit Gesichtsverletzung in eine Klinik. Der Streit entbrannte schon am Ostbahnhof.

München ‒ Am Ostbahnhof München kam es am Sonntagabend zu einem Streit zwischen einem 75-Jährigen und einem Unbekannten. Dieser endete in einer Schlägerei in einem Restaurant, nach der der Münchner mit einer Gesichtsverletzung in eine Klinik musste.

Nach Streit am Ostbahnhof München - Münchner (75) nach Schlägerei mit Gesichtsverletzung in Klinik

Nachdem ein Zeuge die Polizei gegen 20 Uhr über die körperliche Auseinandersetzung informierte, trafen die Beamten vor Ort auf den am Boden liegenden Haidhausener. Dieser blutete stark im Gesicht.

Rettungskräfte brachten den Mann zur Behandlung in ein Krankenhaus, wo eine Platzwunde genäht werden musste, berichtet die Bundespolizei.

Durch Zeugenaussagen und die Auswertung der Videokameras stellte sich heraus, dass der Münchner mit einem Unbekannten bereits im Ostbahnhof in Streit geraten ist.

Als der 75-Jährige das Restaurant betrat, stieß ihn der Unbekannte von hinten, sodass er zu Boden fiel und mit dem Gesicht auf eine Tischkante schlug.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten blieb erfolglos. Die Bundespolizei geht nun Zeugenhinweisen nach, die zur Ergreifung eines Tatverdächtigen führen können. Derzeit werden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt geführt.

Nach Angriff auf zwei Bäckerei-Mitarbeiter am Münchner Ostbahnhof ‒ Polizei nimmt Schläger fest

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare