1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Fahrerflucht nach Unfall in Planegg ‒ Kleintransporter überfährt Verkehrsinseln und reißt Ampeln aus Boden

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Nach einem Verkehrsunfall in Haidhausen war die Kreuzung Steinstraße/Rosenheimer Straße teilweise gesperrt. Das führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Nach einem Unfall in Planegg beging ein 21-jähriger Bauarbeiter Fahrerflucht.(Symbolbild) © dpa/Patrick Seeger

Hoher Sachschaden nach Unfall in Planegg. Ein Bauarbeiter in einem Kleintransporter überfuhr drei Verkehrsinseln sowie zwei Ampeln und beging Fahrerflucht.

Bei einem Unfall in Planegg am Donnerstagmorgen ist ein erheblicher Sachschaden entstanden.

Wie die Polizei berichtet, kam ein 21-jähriger Bauarbeiter in einem Kleintransporter gegen 07.15 Uhr von der Münchner Straße Höhe Röntgenstraße ab, überfuhr drei Verkehrsinseln samt zweier Ampelmasten und beging anschließend Fahrerflucht

Unfall in Planegg: Kleintransporter reißt Ampeln um - Bauarbeiter begeht Fahrerflucht

Die Ampeln wurden bei dem Unfall komplett aus der Verankerung gerissen. Der Fahrer und weitere Insassen räumten die Trümmer noch zur Seite, setzten aber die Fahrt in dem stark beschädigten Mercedes fort, ohne sich um die gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Polizisten den Kleintransporter auf einer nahegelegenen Baustelle und konnten den Fahrer ermitteln. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Das Fahrzeug war an der Front massiv beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Die Ampel an der Einmündung Münchner Straße/Röntgenstraße ist infolge des Unfalls komplett ausgefallen und Polizeibeamte mussten die Regelung übernehmen.

Die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf etwa 15.000 bis 20.000 Euro.

Den Fahrer des Transporters erwarten nun Anzeigen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare