1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Vandalismus am Hauptbahnhof München: 18-Jähriger schmeißt Schottersteine ‒ Ermittlungen wegen Sachbeschädigung

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Ein 18-Jähriger bewarf Scheiben eines Bahn-Häuschens am Hauptbahnhof München mit Schottersteinen.
Ein 18-Jähriger bewarf Scheiben eines Bahn-Häuschens am Hauptbahnhof München mit Schottersteinen. © Bundespolizei

Ein 18-Jähriger schmiss die Scheiben eines Bahn-Häuschens am Hauptbahnhof München ein. Die Polizei nahm ihn und seine Begleiter nach dem Vandalismus-Vorfall mit auf die Wache.

In München hat ein 18-Jähriger die Scheiben eines Abfertigungshäuschens am Hauptbahnhof eingeschmissen. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn bemerkten den Vandalismus-Vorfall am frühen Donnerstagmorgen und alarmierten die Bundespolizei.

Vandalismus am Hauptbahnhof München - 18-Jähriger schmeißt mit Schottersteinen Scheiben von Bahn-Häuschen ein

Der junge Mann aus Denklingen befand sich mit drei Begleitern im Alter von 18 bis 20 Jahren am Bahnsteig 27 und warf die Steine, die er zuvor vermutlich aus dem Gleisbereich holte, auf das Bahn-Häuschen.

Die Polizei stellte die Gruppe noch vor Ort und sicherte Beweise. Die Beamten brachten die Männer anschließend auf die Wache.

Eine unmittelbar durchgeführte Videoauswertung vom Bahnsteig bestätigte die Aussage des Bahnmitarbeiters. Gegen den 18-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Gegenstand der Ermittlungen ist auch die verursachte Schadenssumme.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden alle Vier auf freien Fuß gesetzt.

Bei einem Strom-Unfall am Hauptbahnhof München wurde ein 23-Jähriger am Mittwochmorgen lebensgefährlich verletzt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare