1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Zwei Verletzte durch Zimmerbrand an Perlacher Straße in Obergiesing

Erstellt:

Von: Andreas Schwarzbauer

Kommentare

Feuerwehr im Einsatz.
Die Feuerwehr musste am Sonntagabend zu einem Brand an der Perlacher Straße in Obergiesing ausrücken. (Symbolbild) © Monika Skolimowska/dpa

In der Wohnung eines gehbehinderten Mannes an der Perlacher Straße in Obergiesing bricht ein Brand aus. Feuerwehr rückt mit mehreren Einsatztrupps aus

Obergiesing - Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Obergiesing sind am Sonntagabend zwei Bewohner verletzt worden. Die Betreuerin eines 54-jährigen Mannes mit Gehbehinderung bemerkte einen Brand im Schlafzimmer ihres Schützlings an der Perlacher Straße und alarmierte die Feuerwehr und die Polizei.

Obergiesing: Feuer droht auf nächste Geschoss überzugreifen

Nach ersten Erkenntnissen geriet eine Sauerstoffflasche, die im Zimmer des 54-Jährigen stand, in Brand, wodurch sich der Rauchmelder auslöste. Dies hörte die 55-Jährige. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte sie sich bereits mit dem Mann ins Freie retten können.

Ebenfalls am Sonntag musste die Feuerwehr zur Rettung eines Dackels ausrücken

Die Flammen drohten allerdings auf das nächste Geschoss überzugreifen. Das Treppenhaus war verraucht. Ein Trupp der Feuerwehr begab sich mit Atemschutz in die Wohnung im ersten Obergeschoss und begann mit den Löscharbeiten. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten, ob sich im Treppenraum noch Personen befanden, und schufen eine Abluftöffnung. Zeitgleich verhinderten Besatzungsmitglieder eines weiteren Hilfeleistungslöschfahrzeugs den Flammenüberschlag.

Obergiesing: Feuer verursacht mittleren fünfstelligen Sachschaden

Nach einer halben Stunde war das Feuer gelöscht, mehrere Wohnungen kontrolliert und von Rauch befreit. Die beiden Personen aus der Brandwohnung wurden vom Rettungsdienst versorgt und anschließend mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung zur weiteren Behandlung in Münchner Kliniken transportiert. Im betroffenen Zimmer entstand ein Totalschaden, die Wohnung ist derzeit unbewohnbar.

Tierpark Hellabrunn muss Gorilla-Baby einschläfern

Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden vorerst auf etwa 50.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat 13 (Branddelikte) der Polizei übernommen.

Auch interessant

Kommentare