1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Kulturförderverein: Retterin zum 35. Geburtstag - Die Termine zur Jubiläums-Spielzeit

Erstellt:

Von: Romy Ebert-Adeikis

Kommentare

Anne Gürtler übernahm in höchster Not den Vorstand des Kulturfördervereins Würmtal.
Anne Gürtler übernahm in höchster Not den Vorstand des Kulturfördervereins Würmtal. © Romy Ebert-Adeikis

Der Kulturförderverein im Würmtal wird heuer 35. Beinahe wäre es aber nicht dazu gekommen, hätte Anne Gürtler nicht den Vorstand übernommen. Alle Infos zum neuen Programm:

Würmtal - 35 Jahre alt wird der Kulturförderverein Würmtal heuer. Im Herbst soll es darum eine große Ausstellung geben. Dass der Geburtstag überhaupt gefeiert werden kann, ist auch Anne Gürtler zu verdanken. Denn nachdem sich das Ehepaar Lutterkord vergangenen Sommer – nach über 20 Jahren – aus dem Vereinsvorstand zurückzog, gab es keine Nachfolger. „Ich bin dann von Felix Stroß, der früher schon im Vorstand war und den ich privat kenne, gefragt worden, ob ich eine Position übernehmen würde, um den Verein am Leben zu halten“, erklärt Gürtler. Die Gräfelfingerin war damals nicht einmal Mitglied, aber sagte zu – und wurde zur neuen Vorsitzenden.

Jetzt startet der Kulturförderverein in seine erste Saison unter neuer Führung. „Momentan ist das Programm noch musiklastig, weil wir da sehr gute Kontakte haben. Aber wir müssen uns wieder breiter aufstellen“, sagt Gürtler, die selbst Ikebana – japanische Blumensteckkunst – betreibt. So gebe es im Verein viele Maler, die gern ihre Werke präsentieren wollen. Am Herzen liegt Gürtler auch, Kinder und Jugendliche mit Kultur in Kontakt zu bringen – etwa mit Leseaktionen. „Dafür brauchen wir aber noch etwas Zeit.“ Erhalten bleiben soll, dass der Kulturförderverein den Besuch eines Klinikclowns im Planegger Altenheim ermöglicht.

Das neue Programm

Samstag, 14. Januar, 20 Uhr: Jazz-Pianist Bernd Lhotzky: „Der paffende Löwe“

Donnerstag, 16. März, 20 Uhr: „Magie & Musik“ von Heinrich Klug, Gaston und Maria Reiter

Sonntag, 26. März, 19 Uhr: Kammermusik vom Amadis Quartett und Gerold Huber.

Sonntag, 30. April, 20 Uhr: Tanzabend mit dem Ballhausorchester La Rose Rouge

Alle Veranstaltungen finden im Kupferhaus Planegg, Feodor-Lynen-Straße 5, statt. Tickets unter Telefon 54 81 81 81 oder www.muenchenticket.de.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare