1. tz
  2. München
  3. Stadt

Anbieter bewirbt Grusel-Fahrten in München: „Einsteigen sollte nur, wer nicht allzu schreckhaft ist“

Kommentare

Passend zum Halloween-Fest am 31. Oktober bietet das Transportunternehmen Uber seinen Gästen einen neuen Service: In Hamburg und München gibt es nun „Halloween“-Fahrten.

München – In wenigen Tagen ist es wieder so weit: Am 31. Oktober ist Halloween. Das amerikanische Grusel-Fest hat weltweit viele Fans und auch in München werden wieder schaurig-schön kostümierte Menschen durch die Straßen ziehen und auf eine der vielen tollen Halloween-Partys gehen, um die Nacht des Grauens feiern. Wer bereits auf dem Weg von oder zur Party einen gebührenden Auftritt oder Abgang hinlegen will, der kann in diesem Jahr in München etwas ganz Besonderes erleben.

Halloween-Fahrt mit Uber: Preis der Fahrt im Zeichen des Teufels

Denn passend zur Spooky Season bietet die Mobilitätsplattform Uber ihren Kundinnen und Kunden mit der Option „Uber Halloween”  die Möglichkeit, ein Fahrzeug im schaurigen Halloween-Look zu buchen. „Zum teuflischen Preis von 6,66 Euro pro Fahrt“, heißt es auf der Unternehmens-Webseite. Die limitierten Wasserstoff-Wagen seien zwischen dem 27. Oktober und 5. November in den Städten München und Hamburg in der Uber-App verfügbar.

Passend zur Halloween-Zeit bietet die Mobilitätsfirma Uber einen schaurig-schönen Service: In Hamburg und München gibt es zwischen dem 27. Oktober und 5. November extra Grusel-Autos.
Passend zur Halloween-Zeit bietet die Mobilitätsfirma Uber einen schaurig-schönen Service: In Hamburg und München gibt es zwischen dem 27. Oktober und 5. November extra Grusel-Autos. © Uber/Max Bubak

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Uber Halloween: Kooperation mit XR-Künstlerin und den Profis der Bavaria Filmstadt

Für die Spezial-Autos hat sich Uber mit den Experten für Schreckmomenten und Spezialeffekten zusammengetan: Die Profis der Spooky-Tours von der Bavaria Filmstadt unter der Leitung von Alexander Jäger haben die Innenräume der Fahrzeuge ausgestaltet. Für die neonfarbene Außengestaltung war die Extended-Reality Künstlerin Nadine Kolodziey verantwortlich. Mit ihrer explosiven Farbgebung und -gestaltung dürften die Uber-Fahrzeuge die Blicke der Münchnerinnen und Münchner auf sich ziehen.

Die neuen Halloween-Autos von Uber: Im Innenraum haben die Grusel-Experten der Bavaria Filmstadt für das extra Horror-Gefühl gesorgt.
Die neuen Halloween-Autos von Uber: Im Innenraum haben die Grusel-Experten der Bavaria Filmstadt für das extra Horror-Gefühl gesorgt. © Uber/Max Bubak

Doch nicht nur das Design sorgt für eine schrecklich schöne Fahrt. Uber-Deutschlandchef Christoph Weigler macht klar, dass auf dieser Fahrt einige Überraschungen für die Gäste warten: „Einsteigen sollte nur, wer nicht allzu schreckhaft ist. Denn in den Autos warten so einige Überraschungen auf die Fahrgäste.“

Mehr News finden Sie in unserer brandneuen tz-App, jetzt im verbesserten Design mit mehr Personalisierungs-Funktionen. Direkt zum Download, mehr Informationen gibt es hier. Sie nutzen begeistert WhatsApp? Auch dort hält Sie tz.de/muenchen ab sofort über einen neuen Whatsapp-Kanal auf dem Laufenden. Hier geht‘s direkt zum Kanal.

Auch interessant

Kommentare