Streit um die blauen Bänke

Politikerin spricht von "Terror" der Löwen-Fans

+
Die blau angestrichenen Bänke am Hans-Mielich-Platz.

München - Der Streit um die Farbwahl der Bänke am Hans-Mielich-Platz nimmt immer skurrilere Formen an. Und auch der Ton wird rauer.

Die für die Grünen sprechende Vize-Stadtteilchefin Melanie Kieweg wirft den Löwen-Fans, die die Bänke heimlich von rot auf blau umlackiert haben, „Terror“ vor. Grüne, CSU und FDP wollen nun einen neutralen Farbanstrich.

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hatten Unbekannte vorige Woche das Rot, das der Architekt für die Bänke ausgesucht hatte, heimlich in ein Blau verwandelt. Bekanntlicherweise ist die Fan-Gemeinde der „Blauen“ in Giesing groß, die Farbe des Lokalrivalen FC Bayern München ist dort unbeliebt.

Während Bürgermeister Hep Monatzeder bei der Einweihung des Platzes über die Aktion lachen konnte, ist die Bezirkausschussvizechefin Melanie Kieweg völlig aus dem Häuschen: „Ich empfinde es als Terror, wenn ein ganzes Viertel terrorisiert wird“, schimpfte sie dem München.tv-Reporter Christopher Griebel bei der Eröffnung ins Mikrofon. Sie spricht von „Chaoten, militanten Minderheiten.“ Das Rot sei gewählt worden, weil die Stadt eine „bestimmte Farbenpalette“ habe, und zwar grau, grün – und rot. Dumm nur: Das Baureferat bestätigt zwar, dass es drei Grundfarben gibt: Anthrazit, Dunkelgrün und Naturlasur – Rot ist nicht dabei.

Die Regierungsparteien im Bezirk Untergiesing, CSU, Grüne sowie die FDP, stellen sich nun in einer Erklärung hinter Kieweg. Dort heißt es: „Nur auf den ersten Blick lässt sich diese Aktion als ,lustig’ bewerten.“ Die Streichaktion wird missbilligt. Die Parteien fordern nun einen Neuanstrich und eine „sachliche, konstruktive Diskussion“ um die künftige Farbe der Bänke“. Eine Farbe ist aber ausgeschlossen: „Ein Beibehalt der blauen Farbe würde gleichsam als Bestätigung der Akteure der Bemalung empfunden“, steht in der Erklärung.

Die SPD, die in Untergiesing in der Opposition ist, hält die Aktion übrigens für „einen gelungenen Streich“, so Fraktionssprecherin Christa Knappik zur tz. Die politisch Roten haben nichts gegen das Blau.

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare