Am U-Bahnhof Mangfallplatz

Rentner Kette vom Hals gerissen

München - Zwei bislang Unbekannte haben in Harlaching in der Nähe des U-Bahnhofs Mangfallplatz einem 78-Jährigen die Kette vom Hals gerissen und sind geflüchtet. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Der 78-jährige Münchner Rentner arbeitet laut Polizei zur Aufstockung seiner Rente zeitweise in einem Cafe in der Innenstadt. So auch am Mittwochabend. Als er sich dann am Donnerstag, 6. Dezember, gegen 5 Uhr auf dem Nachhauseweg befand, wurde er in der Nähe des U-Bahnhofs Mangfallplatz von zwei ihm unbekannten Männern angegangen. Ohne etwas zu sagen, packte ihn einer von hinten und hielt ihn fest. Der zweite Täter griff wie zielgerichtet an den Hals des Wehrlosen und riss ihm die Halskette weg.

Danach flüchteten die Räuber mit der Beute zu Fuß in Richtung Naupliastraße. Der Rentner stürzte durch die Tat zu Boden. Dadurch verletzte er sich an Hand und Hüfte. Ferner erlitt er durch das Wegreißen Kratzer am Hals. Er erstattete selbst Anzeige bei der Polizei. Die Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: Zwei unbekannte Männer, beide ca. 20 – 25 Jahre alt, beide ca. 1,75 Meter groß, dunkel gekleidet, trugen dunkle Mützen

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare