Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Polizei fahndet nach Autofahrer

SUV-Fahrer fährt Vierjährige um und flüchtet

Mutter und Tochter (4) stehen in Harlaching an einer Verkehrsinsel, als der Fahrer oder die Fahrerin eines SUV das Mädchen erfasst - und einfach weiterfährt.

Update vom 5. Juni: Nicht mal eine Woche nach dem Unfall hat die Polizei den Fahrer geschnappt

München - Am Mittwochnachmittag, gegen 13.55 Uhr, stand ein 4-jähriges Mädchen zusammen mit seiner Mutter auf einer Fußgängerinsel der Grünwalder Straße/Isenschmidstraße. Beide wollten die Fußgängerfurt überqueren. Sie warteten an der Ampel, bis diese Grün zeigt. In diesem Moment fuhr ein silbergrauer SUV die Grünwalder Straße stadtauswärts. 

An der Einmündung zur Grünwalder Straße / Isenschmidstraße kam der SUV aus noch ungeklärter Ursache in der Linkskurve zu weit nach rechts, geriet mit dem rechten vorderen Fahrzeugeck auf die Fußgängerinsel und stieß dort mit der 4-Jährigen zusammen. Das Mädchen stürzte durch den Zusammenstoß nach hinten zu Boden und blieb dort leicht verletzt liegen. Der unbekannte Unfallverursacher verringerte nach dem Zusammenstoß zunächst seine Geschwindigkeit, beschleunigte unmittelbar darauf wieder und flüchtete auf der Geiselgasteigstraße in südlicher Richtung. 

Das 4-jährige Mädchen musste an der Unfallstelle durch einen Rettungswagen erstversorgt werden. Im Anschluss wurde sie von ihren Eltern in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zum unbekannten Unfallverursacher werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Nicht mit Oma Margret: Betrüger scheitern mit dreister Masche
Nicht mit Oma Margret: Betrüger scheitern mit dreister Masche
Wegen Dieselverbot: Münchner Händler fürchten Verluste
Wegen Dieselverbot: Münchner Händler fürchten Verluste
Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig
Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig

Kommentare