Rauschgiftschmuggel

Blinder am Hauptbahnhof mit "Hasch in der Tasch"

+
Hilfsbereite Polizisten deckten in München einen Drogenschmuggel auf.

München - Die Polizisten wollten sich eigentlich nur hilfsbereit gegenüber einem Blinden zeigen - dabei deckten sie dann einen Rauschgiftschmuggel auf.

Mit einem Blindenhund an der Leine zog ein 40 Jahre alter Franzose am Hauptbahnhof eine große Rolltasche hinter sich her, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das weckte das Mitleid der Beamten, die dem Blinden helfen wollten. Dabei stellten sie schnell fest, dass aus der Tasche Pflanzen ragten. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sie insgesamt 414 luftdicht verpackte Cannabis-Pflänzchen. Der Blinde wurde festgenommen, konnte seine Reise aber nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung fortsetzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare