Beim Ausparken schwer verletzt

Frau baut Crash auf dem Weg zur ersten Fahrstunde

+

München - Mit einem dramatischen Unfall endete am Mittwoch um 17.35 Uhr der erste Fahrversuch einer 49-Jährigen, die beschlossen hatte, doch noch den Führerschein zu machen.

Jetzt liegen sie und ihr Ehemann – ein Gabelstaplerfahrer (54) – schwer verletzt im Krankenhaus. Der nagelneue Mercedes C180 ist Schrott. Und auf den Kosten werden die beiden wohl auch sitzenbleiben.

Die 49-Jährige sollte an diesem Abend ihre erste Fahrstunde bei einer Münchner Fahrschule haben. Auf der Fahrt dorthin wollte der Ehemann seine ohnehin schon nervöse Frau darauf vorbereiten. Und so ließ er sie in der Tiefgarage in der Wellenkampstraße (Hasenbergl) ans Steuer. Fatal: Beide waren nicht angeschnallt. Aus der Parklücke kam die Frau gut heraus. Dann jedoch ließ sie die Kupplung schnalzen, verwechselte Gas und Bremse – und raste mit Vollgas gegen die Wand! Der Aufprall war so heftig, dass die Frau mit dem Kopf voran gegen die Windschutzscheibe knallte. Ihr Mann hatte sich reflexartig mit Beinen und Armen eingespreizt, bekam die volle Aufprall-Energie ab. Er erlitt zahlreiche Knochenbrüche und musste sofort notoperiert werden. Schaden: 30 000 Euro.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
S-Bahn: Fahrbetrieb normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion