Vermisste Malina: Leichenspürhund auf Boot schlägt an

Vermisste Malina: Leichenspürhund auf Boot schlägt an

Weit ist er nicht gekommen

Schüler überfällt Apotheke und will Betäubungsmittel

München - Ein Schüler (18) hat in der Lerchenau eine Apotheke mit einer Waffe überfallen und sich Medikamente herausgeben lassen. Weit kam er damit allerdings nicht.  

Update vom 2. Dezember: Wie die Polizei mitteilt, ist der Schüler ebenfalls für zwei weitere Überfälle auf Apotheken (Eberwurzstraße und Hasenbergl) verantwortlich. Er hat bereits gestanden. 

Schüler nach Überfall auf Apotheke festgenommen

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Überfall am Donnerstag gegen 18.20 Uhr in der Lerchenau ereignet. Der 18-Jährige betrat mit Schal und Mütze vermummt die Apotheke und bedrohte eine 49-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Sie sollte ihm Betäubungsmittel geben.

Die Angestellte ging mit dem Täter in den hinteren Bereich des Ladens, wo sich der Tresor mit den entsprechenden Medikamenten befindet. Die 49-Jährige packte mehrere verschreibungspflichtige Mittel in eine Tüte und reichte sie dem jungen Täter. Das langte dem Deutsch-Russen nicht: Er forderte noch Geld, dann flüchtete er zu Fuß. 

Derweil hatte bereits ein anderer Angestellter, den der 18-Jährige nicht bemerkt hatte, die Polizei verständigt. Die Beamten schnappten den Täter kurz darauf im Olympiapark. Der Schüler wurde festgenommen. Ob er auch für ähnliche Taten verantwortlich ist, muss nun noch geklärt werden.

kg

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Im Video: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Im Video: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare