Hasenbergl: Trickdieb bestiehlt blinden Witwer

München - Das ist der Gipfel der Gemeinheit: Ein Trickdieb hat einem fast blinden und gehbehinderten Rentner 1500 Euro gestohlen. Unter einem Vorwand kam der Gauner mit in die Wohnung.

Der Witwer (85) wurde am Montag offenbar beobachtet, als er bei seiner Bank im Hasenbergl Geld abhob. Vor seiner Haustür in der Eduard-Spranger-Straße wurde er von einem Mann angesprochen, der sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgab. Unter einem Vorwand kam er mit in die Wohnung, lenkte den Witwer ab und stahl das Geldkuvert.

tz

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen

Kommentare