Hauptbahnhof: Junge Frauen retten Mann das Leben

München - Zwei junge Frauen (25) haben am Sonntagnachmittag einem Mann das Leben gerettet, der am Hauptbahnhof leblos zusammengebrochen war.

Nach Angaben der Feuerwehr war der etwa 70 Jahre alte Mann gegen 16.30 Uhr am U-Bahnsteig der Linien U4/U5 plötzlich zusammengesackt - Herzkammerflimmern. Eine Medizinstudentin und eine Mitarbeiterin der U-Bahnwache (beide 25), die ebenfalls am Bahnsteig standen, leisteten sofort Erste Hilfe: Sie schlossen den leblosen Mann an einem Defibrillator an - und retteten ihm so das Leben. Zwei weitere Passanten - darunter ein weiterer Medizinstudet - halfen, bis der Notarzt kam. Der Senior wurde in ein Krankenhaus gefahren.

Auch interessant

Kommentare