Stockbesoffen

Aggressiver 50-Jähriger tritt nach Polizisten

München - Ein Mann hat sich in einem Restaurant am Münchner Hauptbahnhof derart aufgeführt, dass die Mitarbeiter die Bundespolizei rufen mussten. Doch auch die konnte den 50-Jährigen nicht besänftigen.

Es war gegen 13.45 Uhr am Samstag, den 15. März, als ein Mann in einem Restaurant am Münchner Hauptbahnhof unangenehm auffiel. Er beleidigte Gäste und bedrohte sie sogar. Die Mitarbeiter baten den Mann, den Lokalbereich zu verlassen. Da der 50-Jährige der Bitte nicht nachkam, wurde die Bundespolizei gerufen.

Doch auch vor den Beamten machte der aggressive Mann nicht halt. Nachdem gegen ihn ein Platzverweis ausgesprochen und seine Personalien festgestellt worden waren, beschimpfte und bedrohte der Höhenkirchen-Siegertsbrunner auch die Polizisten.

Diese wollten den Streithahn nun zur Dienststelle mitnehmen, doch er weigerte sich und fuchtelte stattdessen immer wilder mit den Händen vor den Gesichtern der Beamten. Die Folge: Handschellen!

Völlig aufgereizt versuchte der gefesselte Mann, mit den Füssen nach den Beamten zu treten - und das selbst dann noch, als die Beamten ihn zu Boden gebracht hatten. Die Folge: Fußfesseln!

Der beim Niederringen leicht am Kopf verletzte Mann wurde auf die Wache gebracht, wo bei ihm ein Promillewert von 2,75 gemessen wurde. Nach ärztlicher Versorgung und kurzer Ausnüchterung konnte er die Wache gegen 16 Uhr verlassen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor

Kommentare