Spürhund schlägt an

Hauptbahnhof teilweise abgeriegelt

München - Weil ein Spürhund vor einem Schließfach angeschlagen hat, sind Teile des Münchner Hauptbahnhofs am späten Dienstagvormittag abgesperrt worden.

Aufgrund der Absperrungen kam es zwischen 11 und 12 Uhr für Fahrgäste zu Beeinträchtigungen im Bahnhof. Auf den Zugverkehr hatte der Vorfall allerdings keine Auswirkungen.

Spezialkräfte der Polizei öffneten gegen 12 Uhr das Schließfach. Dann kam die Entwarnung. Darin lag lediglich ein ganz normaler Koffer, wie die Bundespolizei soeben mitteilte. Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben.

mm

Rubriklistenbild: © Bodmer Oliver

auch interessant

Meistgelesen

Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare