1. tz
  2. München
  3. Stadt

Nahe Hauptbahnhof: Trambahn und Transporter kollidieren an Nadelöhr - Notarzt im Einsatz

Erstellt:

Von: Patrick Mayer, Lukas Schierlinger

Kommentare

Unfall am Hauptbahnhof
Am Donnerstag hat sich auf der Bayerstraße ein Verkehrsunfall ereignet. © Mayer

Nicht weit vom Hauptbahnhof München krachte es am späten Donnerstagvormittag. Wegen des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Update vom 4. November, 12.45 Uhr: Wie die MVG via Twitter berichtet, sind die Einschränkungen auf den Trambahnlinien 19, 20 und 29 wegen eines Verkehrsunfalls auf Höhe des Holzkirchner Bahnhofs beendet. In der nächsten Zeit könne es noch zu Unregelmäßigkeiten kommen, heißt es in dem Posting weiter. Am späten Donnerstagvormittag waren an der Kreuzung Bayerstraße und Paul-Heyse-Straße eine MVG-Tram und der Transporter eines Paketdienstes kollidiert. Ein Notarzt war im Einsatz. Die Polizei muss nun ermitteln, wie es zu dem Unfall auf dem Nadelöhr zwischen Hauptbahnhof, Westend, Ludwigsvorstadt und Stiglmaierplatz kommen konnte.

Trambahn-Unfall nahe Hauptbahnhof: Einschränkungen auf den MVG-Linien 19, 20 und 29

Update vom 4. November, 12.13 Uhr: Jetzt informiert auch die MVG über erhebliche Einschränkungen infolge des Unfalls (siehe Ursprungsmeldung). „Auf den Trambahn-Linien 19, 20 und 29 kommt derzeit zu einer Umleitung und einer Streckenunterbrechung“, heißt es in einer Information. Für die Dauer der Störung lohne es sich, auf S-Bahnen auszuweichen. Die Beeinträchtigungen werden voraussichtlich noch bis 14.30 Uhr anhalten.

„Die Achse und der linke Vorderreifen des am Unfall beteiligten Transporters scheinen schwer beschädigt. Der kann wohl nicht weiterfahren und muss bestimmt abgeschleppt werden“, berichtet der Reporter vor Ort. Unklar ist aktuell, wie es zu dem Unfall an der Kreuzung Bayerstraße / Paul-Heyse-Straße kommen konnte. Der Transporter hat eine Position, als ob er aus Richtung Hauptbahnhof kommend in die Paul-Heyse-Straße einbiegen wollte. Dies ist auf der Kreuzung aber gar nicht erlaubt - wegen der Baustelle ist der Verkehrsknotenpunkt zwischen Ludwigvorstadt und Maxvorstadt seit längerem eine Einbahnstraße. Und zwar in die entgegengesetzte Richtung.

Folgenschwerer Crash: Auf der Bayerstraße unweit des Münchner Bahnhofs kollidieren ein Transporter und eine MVG-Tram.
Folgenschwerer Crash: Auf der Bayerstraße unweit des Münchner Bahnhofs kollidieren ein Transporter und eine MVG-Tram. © Mayer

Am Hauptbahnhof München: Tram und Transporter kollidieren - erhebliche Einschränkungen

Ursprungsmeldung:

München - Großeinsatz auf der Bayerstraße: Aktuell sind Kräfte von Polizei und Rettung vor Ort, nachdem es auf der Kreuzung zur Paul-Heyse-Straße etwa gegen 11.30 Uhr zu einer folgenschweren Kollision gekommen war. Beteiligt waren eine Trambahn und der Transporter eines Paketdienstes.

„Mehrere Trambahnen stehen in Richtung Schwanthalerhöhe. Auf der Bayerstraße Richtung Innenstadt geht nichts mehr“, berichtet unser Reporter von der Unfallstelle. Ein Notarzt steht mit Blaulicht genau neben der Trambahn. Über etwaige Verletzte des Verkehrsunfalls ist bislang nichts bekannt.

Unfall am Hauptbahnhof München: Auf einer Trambahnschiene geht nichts mehr

Inzwischen ist die Polizei unweit des Hauptbahnhofs* mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Der Transporter ist auf der linken Fahrerseite offenbar schwer beschädigt. Auch die Trambahnlinie aus der Innenstadt in Richtung Westend und Pasing war nach dem Crash vorerst blockiert. (pm/lks) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare