Aggressive Attacke

Hauptbahnhof: Obdachloser greift Passanten an

München - Ärger am Münchner Hauptbahnhof: Als ihm ein Passant den Ratschlag gab, sich eine Arbeit zu suchen, rastete ein Obdachloser aus und attackierte den Mann.

Nach Angaben der Bundespolizei ereignete sich der Vorfall am späten Dienstagabend. Der Obdachlose bettelte den 61-Jährigen am Ausgang Arnulfstraße des Hauptbahnhofes an. Anstatt ihm Geld zu geben, riet ihm der Mann, es doch lieber mit Arbeit zu versuchen, woraufhin der Obdachlose ausrastete und den Mann angriff: Er schlug dem anderen mit der Faust ins Gesicht und trat ihm mit dem Fuß gegen das Bein. Der 61-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Obdachlose wurde von der Polizei vorübergehend festgenommen. Während der Festnahme beleidigte der offenbar stark alkoholisierte Bettler die Polizisten. Nun erwartet den Mann, der bereits zuvor wegen ähnlicher Delikte aufgefallen war, eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.

CS

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare