Pendler müssen bibbern

Strom weg! Tram-Chaos am Hauptbahnhof

München - Tram-Chaos am Hauptbahnhof! Auf sieben Linien ist am Montagnachmittag 50 Minuten lang gar nichts mehr gegangen. Erst hat es geruckelt - und dann war ganz Schluss.

In der Nähe Mathäser-Kino blieb die Tram stehen. Keine Haltestelle, kein Signal – einfach nur Stillstand. Und: Jede Menge andere Züge bewegten sich ebenfalls nicht mehr. Strom weg, Voll-Chaos rund um den Hauptbahnhof! MVG-Sprecher Christian Miehling sagte auf tz-Nachfrage: „Ein Zug hat eine Fahrleitungsstörung ausgelöst – die genauere Ursache ist uns allerdings momentan noch nicht klar.“

Sehr klar waren dagegen die Folgen: Die Linien 16, 17, 18, 19, 20, 21 und 22 konnten zwischen Hauptbahnhof, Stiglmaierplatz und Stachus nicht mehr fahren. Quasi ein Infarkt am Münchner Trambahn-Herz! Und eine sofortige Not-OP war nicht möglich, die Störung dauerte von 15.20 bis 16.10 Uhr.

Miehling: „Leider hat es uns an der dümmstmöglichen Stelle erwischt. Hier am Hauptbahnhof fahren viele Linien.“ Das heißt: Am Montagnachmittag fuhren sie ja nicht, da standen sie. Die Fahrer forderten die Passagiere zum Aussteigen auf, der Frust war logischerweise groß. Und an den Haltestellen drängten sich zunächst die Passagiere.

Immerhin: Andere Verkehrsmittel waren nicht betroffen. So konnten die Leute auf U-Bahn, S-Bahn oder Bus ausweichen. In dieser Hinsicht erwies sich der Schadens-Ort Hauptbahnhof als Glücksfall.

Wie viele Züge und wie viele Passagiere von der Störung insgesamt betroffen waren, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Amelie Plitt

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare