Audi muss in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Audi muss in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Hausbrand: Hunde versperren den Weg

München - Am Samstagnachmittag hat es aus einem Einfamilienhaus in Riem gequalmt. Der Weg zum Feuer gestaltete sich für die Feuerwehr schwierig, da das Grundstück von mehreren Hunden bewacht war.

Am Samstagnachmittag hat es aus einem Einfamilienhaus in Riem gequalmt. Die Nachbarin rief darauf die Feuerwehr. Aus dem Erdgeschoss drang dichter Rauch. Der Weg zum Feuer gestaltete sich schwierig, da das Grundstück von mehreren Hunden bewacht war.

Über ein Küchenfenster verschafften sich die Feuerwehr Zugang zur Brandstelle. Da die Rettungskräfte die Besitzerin noch im Haus vermuteten, suchten sie die weiteren Zimmer des Hauses ab. Die Suche blieb erfolglos. Die Polizei erreichte sie allerdings wenig später telefonisch.

Derweil wurden mehrere Katzen und ein Hamster von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Die Tiere blieben alle unverletzt. Das Feuer begrenzte sich auf die Küche. Um den Rauch aus dem Haus zu drücken, kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Der Schaden beträgt etwa 6000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare