Heim-Kind (13) stiehlt sich durch München

München - Daniel (13) wohnt eigentlich in den Rummelsberger Anstalten bei Nürnberg, einer Einrichtung der Jugendhilfe. Dort büchst der Bub immer wieder aus – und bestreitet seinen Lebensunterhalt mit Diebstahl.

Sein achtes Opfer war am Samstag gegen 16 Uhr ein Rentner (68), der durch die Westendstraße ging. Daniel fragte ihn auf Englisch, ob er ihm Geld wechseln könne, er zeigte dem Senior ein Zwei-Euro-Stück. Als der Rentner in seinem Portemonnaie kramte, bot ihm Daniel seine „Hilfe“ an und stöberte mit. Zu Hause bemerkte der Rentner, dass ihm Bargeld fehlte. Insgesamt hat der dunkelblonde, kurz geschorene Bub, der wie 16 aussieht, so schon fast 1000 Euro erbeutet.

We

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare