Großes Glück für 53-Jährige

Heizdecke steckt Matratze in Brand

München - Glück im Unglück hatte eine 53-jährige Münchnerin am Samstag: Mitten in der Nacht steckte eine Heizdecke ihre Matraze in Brand.

Feuerwehreinsatz in der Münchner Maillingerstraße: Gegen 03.25 Uhr in der Nacht auf Samstag wurde eine 53-jährige Frau in ihrem Bett wach, als sie bemerkte, dass ihre Heizdecke extrem heiß geworden war. Als sie die Decke entfernen wollte, stellte sie fest, dass ihre Matratze bereits kokelte. Kurz darauf stand die Matratze den Angaben der Feuerwehr auch schon in Flammen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Bran löschen und entfernten die Matratze.

Die 53-Jährige kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Münchner Krankenhaus.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare