Prozess gegen Rocker

Massenschlägerei im Crowns Club: Drei Hells Angels vor Gericht

+
Die Rocker vor Gericht.

Die Höllenengel auf der Anklagebank! Seit Montag müssen sich drei Rocker vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen gefährliche Körperverletzung, falsche uneidliche Aussage, versuchte Strafvereitelung vor.

München - Im Oktober 2017 sollen Daniel W. (30), Caner K. (29) und Erkan A. (28) im Crowns Club eine brutale Schlägerei angezettelt haben.

Laut Anklage sind die drei Männer Mitglieder der berüchtigten Hells Angels. Entsprechend hohe Sicherheitsvorkehrungen gab es im Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trio vor, nachts zunächst mit einem Gast in der Nähe des VIP-Bereichs der Disco nahe dem Ostbahnhof in Streit geraten zu sein. Laut Anklage mischte sich das spätere Opfer in die Auseinandersetzung ein. Caner K. soll als Erster zugeschlagen haben. Sofort schritten die Türsteher ein. Auch sie konnten nicht verhindern, dass es im Crowns Club zu einer Massenschlägerei kam.

Mehr zum Thema Massenschlägerei: Im Hamburger Stadtteil Lohbrügge gerieten zwei verfeindete Clans aneinander, wie nordbuzz.de* berichtet. Die Situation eskalierte und artete zu einer Massenschlägerei aus.

Aggressiv nach Schnaps und Koks

Dem Geschädigten soll Daniel W. vor der Tür ein Sperrgitter in den Rücken geknallt haben. Folge: Knochenbrüche und eine Hornhautverletzung. „Ich möchte mich ausdrücklich entschuldigen“, sagte K. Nach einer Flasche Schnaps und zwei Gramm Koks sei er aggressiv geworden. Auch Daniel W. war im Crowns Club zugedröhnt und legte ein Geständnis ab. Erkan A. will seinen Rocker-Kumpel nur verteidigt haben und habe deshalb zugeschlagen und -getreten. Allen drei Männern droht Haft – auch wegen ihrer zahlreichen Vorstrafen wegen Gewalt und Drogen. Bis zum 30. Januar 2019 verhandelt Richter Frank Zimmer den Prozess an sieben weiteren Tagen.

Lesen Sie auch: Urteil rechtskräftig: Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star Vidal

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt Entwarnung
Alarm in München: Exotisches, gefährliches Tier nun auch im Stadtgebiet unterwegs
Alarm in München: Exotisches, gefährliches Tier nun auch im Stadtgebiet unterwegs

Kommentare