Attacke in Schule: 13 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz

Attacke in Schule: 13 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz

„Verneigen uns vor einem Großen“

Er brachte die „Oide Wiesn“ - und prägte den FC Bayern mit: „Wiesn-Stadtrat“ ist gestorben

+
Hermann Memmel (re.) neben den FC-Bayern-Größen Uli Hoeneß (li.) und Kalle Rummenigge

Er war ein wichtiger Mann für die SPD, die Wiesn - und den FC Bayern. Ein großer Münchner Politiker ist am Freitag verstorben.

München - Der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Hermann Memmel ist tot. Er sei am Freitag, knapp einen Monat vor seinem 80. Geburtstag, nach langer, schwerer Krankheit gestorben, teilte die Münchner SPD mit. „Wir verneigen uns in großer Dankbarkeit vor einem ganz großen Sozialdemokraten, der für uns immer unvergessen bleiben wird“, hieß es weiter.

Memmel war von 1994 bis 2008 Mitglied im Bayerischen Landtag. Von 1972 bis 2002 gehörte er dem ehrenamtlichen Stadtrat der Landeshauptstadt München an. Eng verbunden war Memmel mit der Wiesn, er wurde auch als „Wiesn-Stadtrat“ bezeichnet und war „Oktoberfest-Ehrenrat“. 

Auch die Gründung der Münchener-Schausteller-Stiftung regte er an. Aus ihr und ihrem Jubiliäumsfest „200 Jahre Wiesn“ ging letztlich die „Oide Wiesn“ hervor, die mittlerweile fester und beliebter Bestandteil des größten Volksfests der Welt ist. Erst vor einigen Wochen war Memmel für 60 Jahre SPD-Mitgliedschaft ausgezeichnet worden.

Hermann Memmel ist tot: Er prägte den FC Bayern mit - und hinterließ Spuren im Stadtbild

Memmel spielte auch beim FC Bayern München eine wichtige Rolle: 40 Jahre lang saß er im Verwaltungsbeirat des Klubs. Im Mai vergangenen Jahres hatte er die Ehrenmitgliedschaft erhalten. Der FC Bayern hatte sich bis zum späten Freitagabend noch nicht zum Verlust des langjährigen Unterstützers geäußert.

Auch sichtbare Spuren im Stadtbild hinterließ der Politiker und Fußball-Fan: Er war der Initiator eines Gedenksteins in Trudering, der an den tragischen Flugzeugabsturz der Mannschaft von Manchester United im Jahr 1958 erinnert.

Jörg Kastendiek, der Bremer CDU-Landesvorsitzende und Ex-Wirtschaftssenator, ist im Alter von 54 Jahren gestorben. Er gehörte dem Landtag über 25 Jahre an.

dpa/fn

Auch interessant

Meistgelesen

Mega-Pfusch: Münchner wacht nach Augen-OP fast blind auf - Ärzte machen katastrophalen Fehler
Mega-Pfusch: Münchner wacht nach Augen-OP fast blind auf - Ärzte machen katastrophalen Fehler
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Mann ersticht Ex-Freundin (21) - Nachbarin gibt bedrückende Einschätzung ab: „Bei uns im Haus ...“
Mann ersticht Ex-Freundin (21) - Nachbarin gibt bedrückende Einschätzung ab: „Bei uns im Haus ...“
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Kommentare